Anzeige



Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses, übergab am 14. Dezember im Mannheimer Omnibuswerk elf Mercedes-Benz Citaro an Johannes Müller, Vorstandssprecher der SWEG.

Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses, übergab am 14. Dezember im Mannheimer Omnibuswerk elf
Mercedes-Benz Citaro an Johannes Müller, Vorstandssprecher der SWEG.

Auffällig und nachhaltig: Die Wertschätzung des Fahrgastes drückt sich außen wie innen in einer durchgängigen, hochwertig anmutenden Gestaltung der SWEG-Fahrzeuge aus.

Auffällig und nachhaltig: Die Wertschätzung des Fahrgastes drückt sich außen wie innen in einer
durchgängigen, hochwertig anmutenden Gestaltung der SWEG-Fahrzeuge aus.

Für die SWEG Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft hat am Montag dieser Woche elf neue Linienbusse von Mercedes-Benz in Empfang genommen. Im Mannheimer Omnibuswerk übergab Hartmut Schick, Leiter der Daimler-Bussparte, die Fahrzeuge an SWEG-Vorstandssprecher Johannes Müller. Die elf Mercedes-Benz Citaro präsentieren sich im gelb-schwarzen „3-Löwen-Takt“-Design. Getreu dem Motto „die SWEG fährt im 3-Löwen-Takt“ tragen die Citaro innen wie außen die Landes­farben Baden-Württembergs zur Schau. Ein Stauferlöwe, Element des baden-württembergischen Landeswappens, ziert die signalgelb mit Weiß abgesetzten Seitenteile der Citaro. Auch im Innern wurde das auffällige „Löwendesign“ fort­geführt: Auf den dunkel gehaltenen Stoffen der Fahrgastsitze prangt das Wappen­tier mal mit gelber, mal mit hellgrauer Outline. Die signalgelben Haltestangen bilden den Kontrast zum dunkel gehaltenen Interieur. Die elf Fahrzeuge – sieben Solo- und vier Gelenkbusse – sind jedoch nur eine Teillieferung aus 26 von der SWEG und ihren Tochtergesellschaften bestellten Mercedes-Benz-Bussen im Jahr 2015. Das Verkehrsunternehmen investiert damit insgesamt mehr als sechs Millionen Euro in neue Busse und hat eine Option auf weitere 70 Einheiten bis 2017 gezeichnet. Der SWEG-Fuhrpark umfasst 318 eigene sowie 50 angemietete Omnibusse. Der Anteil an Mercedes-Benz Fahrzeugen im SWEG-Fuhrpark beträgt rund 95 Prozent. Der „3-Löwen-Takt“ ist die Dachmarke im baden-württembergischen Nahverkehr. Er repräsentiert die übergeordnete, koordinierende Rolle des Landes im ÖPNV. Modern und regional – so lautet zusammengefasst das Selbstbild der SWEG Süd­westdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft.

Teilen auf: