Neu im Portfolio von Marcopolo und für das Chartergeschäft in Brasilien bestimmt: Die Viaggio 800er Baureihe. Foto: Marcopolo/Soares

Zu den Innovationen gehört die Breite von 2.600 mm, die mehr Komfort und Innenraum für die Passagiere bietet. Foto: Marcopolo/Soares

Der Fahrerplatz der Viaggio 800er-Baureihe. Foto: Marcopolo/Soares

Mit dem Viaggio 800 hat der brasilianische Bushersteller Marcopolo ein neues Modell auf den brasilianischen Markt gebracht, das den Charterbereich im Blick hat. Für dieses Segment, das stark zulege, seien robuste und komfortable Omnibusse gefragt, wie der Bushersteller mitteilt. Das Geschäft mit Charterbussen wuchs um 80 % im Vergleich zum vorherigen Zeitraum und trug dazu bei, dass Marcopolo, führend in der brasilianischen Buskarosserieproduktion, die Fahrzeugproduktionsraten im Land aufrechterhalten konnte. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres produzierte Marcopolo insgesamt 688 Fahrzeuge für dieses Segment. In der Summe können die Brasilianer so in diesem Segment mit 62 % ihrer Marktführerschaft behaupten. Um diesen Erfolg fortzuführen, wurde die Viaggio 800-Baureihe entwickelt, um nicht nur ein optisches Zeichen, sondern auch neue Qualitätsstandards zu setzen: Neben Robustheit, Komfort sowie einem unverkennbaren und markentypischen Design sei es das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis, mit dem die Viaggo 800-Busse auftrupmfen könnten, so Marcopolo. In den letzten Monaten hat das Unternehmen bereits über 100 Einheiten verkauft und an Kunden übergeben. “Unser Fokus liegt darauf, innovative Optionen anzubieten, dafür vertiefen wir unser Verständnis für die Bedürfnisse des Marktes und der Passagiere. Wir wollen die Produktion von immer moderneren, sicheren und komfortablen Modellen sicherstellen. Die Viaggio 800er Baureihe ergänzt unser Portfolio, was es noch wettbewerbsfähiger macht”, erklärt Ricardo Portolan, Director of Commercial MI and Marketing Operations bei Marcopolo. Die neue Baureihe wird im Werk in Caxias do Sul (RS) produziert. Zu den Innovationen gehört die Breite von 2.600 mm, die mehr Komfort und Innenraum für die Passagiere bietet. Was die Länge betrifft, so betragen die Gesamtmaße in den Konfigurationen mit 48 bis 52 Sitzen 12.400 mm bzw. 13.500 mm. “Wir haben weiter in Innovationen für unser Portfolio investiert und uns darauf konzentriert, den Markttrends und -veränderungen zu folgen. Das Charter-Segment befindet sich in ständiger Expansion, vor allem wenn wir eine Bilanz der letzten drei Jahre ziehen, in denen wir 4.646 verkaufte Einheiten verzeichneten”, betont Ricardo Portolan. Mit einem modernen, kühnen Design und hellen Linien, die die DNA von Marcopolo prägen, wurde die Viaggio 800er-Baureihe für verschiedene Fahrgestelloptionen mit Frontmotor entwickelt, um eine schnelle und einfache Wartung zu gewährleisten. Das Modell verfügt über ein Frontlichtset mit drei Rundscheinwerfern und Tagfahrlicht, LED-Blinker und Nebelscheinwerfer (optional), um mehr Lichteffizienz und Fahrersicherheit zu gewährleisten. Die Baureihe verfügt über eine neue, modernere und hochwertigere Innenausstattung der Fahrerkabine sowie über eine neue Gesamttrennwand mit einer Tür, die einen besseren Zugang zum Fahrgastraum gewährleistet. Die Beleuchtung ist zu 100 % LED und um den Komfort der Fahrgäste zu gewährleisten, werden zwei Optionen für die Sitze des Executive-Modells angeboten, mit einem neuen Design und einer Kopfstütze mit einem speziell entwickelten Schaumstoff, der sich den biometrischen Merkmalen der Fahrgäste anpasst. Um den Innenraum optimal zu nutzen, erhielt der Viaggio eine neue, funktionellere Gepäckablage. In Bezug auf die Toilette erhielt das Modell eine ergonomische Konfiguration, mit einem größeren Fenster für natürliches Licht, einem Ecoflush-System und einem Waschbecken aus Edelstahl. Das Fahrzeug ist mit einem Lift für volle Zugänglichkeit ausgestattet. (Marcopolo/PM/Sr)

Teilen auf: