Anzeige



Hereinspaziert: Das MVG-Museum öffnet noch einmal die Türen. Foto: Huber

Hereinspaziert: Das MVG-Museum öffnet noch einmal die Türen. Foto: Huber

Auf die interessierten Besucher warten im MVG-Museum der Münchner Verkehrsgesellschaft auf über 5.000 Quadratmetern insgesamt rund 25 historische Straßenbahnen, Busse und Arbeitsfahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen. Schautafeln mit Fotos und Texten informieren über Hersteller, technische Daten und die “Lebensläufe der Exponate”. Außerdem werden unterschiedliche Themenbereiche wie Stadtgeschichte, Entwicklung des Verkehrs, Technikgeschichte im Überblick, Uniformen und Accessoires, Beschilderung und Werbung, Signale, Maschinen, Werkzeuge und die Funktionen der Leitstelle für Bus und Tram anschaulich dargestellt. Für die Stärkung nach dem Museumsrundgang steht den Besuchern im Eingangsbereich ein kleiner Bistrobereich zur Verfügung. Hier erhalten Interessierte auch eine Auswahl an Fanartikeln und Souvenirs wie Fahrzeugmodelle, Bücher, Videos u. ä. Das MVG-Museum hat regulär jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat von 11 – 17 Uhr geöffnet. Im August ist es grundsätzlich geschlossen. In manchen Fällen – zum Beispiel bei einer weiteren Veranstaltung in unmittelbarer zeitlicher Nähe – können sich diese Zeiten ändern. An jedem Öffnungstag verkehrt die Shuttlebuslinie O7 zwischen Museum und Giesing Bahnhof. In Ausnahmefällen – zum Beispiel wenn ein Öffnungstag mit einer weitern Veranstaltung zusammen gelegt wird – kann sich der Linienweg ändern. Im Regelfall findet im Stundentakt eine große Museumsführung statt, an der jeder kostenfrei teilnehmen kann. Für jüngere Besucher gibt es ebenfalls stündlich eigene Kinderführungen. Treffpunkt für alle Führungen ist im Eingangsbereich. Die Öffnungstage im MVG Museum werden von Mitgliedern und Fachleuten der Vereine »Freunde des Münchner Trambahnmuseums e. V.« (FMTM) und »Omnibusclub München e. V.« (OCM) betreut. Die nächsten Öffnungstage in diesem Jahr sind der 27. November und der 11. sowie 18. Dezember.

Teilen auf: