Anzeige



Neu im Perfex-Programm: Ein Cabriobus von Chaboud auf Citroen-Basis. Foto: Schreiber

Neu im Perfex-Programm: Ein Cabriobus von Chaboud auf Citroen-Basis. Foto: Schreiber

Perfex hat im Maßstab 1/43 einen Citroen-Cabriobus aufgelegt. Die Freude in der Modellbuswelt ist um so größer, denn Nischenmodelle haben erst seit der Verwendung von Resin so wirklich eine Chance. Während moderne Reisebusse im großen Maßstab gut verkauft werden, sind die wenigen, in Museen noch vorhandenen historischen Omnibusse in der Modellwelt eine Seltenheit. Perfex hat mit dem Citroen-Cabriobus einen solchen seltenen Omnibus als Modellbus aufgelegt, Respekt! Die technische Basis des großen Vorbilds lieferte Citroen mit dem Typ 23. Die 23 ist ein Hinweis auf die 2.300 kg Gesamtgewicht dieser Baureihe. Der 23er ist das letzte Fahrzeug, an dem Andre Citroen mitwirkte. Die 1935 auf der Messe in Paris vorgestellte Basis war bei Aufbauherstellern beliebt, auch Chaboud nutzte die Bodengruppe mit 46 PS für den von Perfex nachgebildeten Carbiobus für 22 Personen. Chaboud war neben Heuliez, Amiot und Besset oder Frappa damals in Frankreich einer der bekannten Aufbauhersteller für Omnibusse. Der französische Händler Momaco hat sich hier schon mehrere Vorbilder für Modellbusse gesucht. Der Cabriobus wird in der Reihe Perfex aus Resine gefertigt und mit Fotoätzteilen ergänzt. Die saubere Bedruckung ist ebenso gelungen wie die zeitgenössische und detaillierte Inneneinrichtung. Der Cabriobus von Chaboud kommt in einer schmucken Präsentationsbox samt Figur, die einen stehenden Fahrer zeigt.

Teilen auf: