Anzeige



Setra MultiClass BBS

BBS: Dr. Jens Heinemann, Leiter Vertrieb Setra Deutschland (rechts), übergibt Josef Brandner, Geschäftsführer des Unternehmens BBS Brandner Bus Schwaben, acht von insgesamt 15 Low Entry Bussen der Setra MultiClass. Foto: Daimler

Die MultiClass von Setra macht ihrem Namen alle Ehre: Vielseitig verwendbar – vom Stadt- bis Überlandlinienverkehr – fährt sie bei immer mehr Betreibern verschiedenster Buslinien vor. Jetzt verjüngt die MultiClass den Fuhrpark von BBS. Das Busunternehmen „BBS Brandner Bus Schwaben“ hat seine Fahrzeugflotte im Jahr 2016 mit 15 Low Entry Überlandbussen der Setra MultiClass erneuert. Die Fahrzeuge der Typen S 415 LE business und S 418 LE business werden auf Überlandlinien in vier Landkreisen und drei kreisfreien Städten im Großraum Ulm, Memmingen und Augsburg eingesetzt. Josef Brandner fiel es leicht, sich für die mit Klapprampen und Rollstuhl­fahrerplätzen ausgerüsteten Niederflurbusse zu entscheiden. Schließlich ist sein Unternehmen seit über sechs Jahrzehnten treu mit der Marke verbun­den. Bis heute. „Da viele Fahrgäste auf Strecken zwischen 20 und 40 km mit uns reisen, erfüllt der von Setra gebotene Komfort unsere Ansprüche in vollem Umfang. In Kombination mit der Niederflurbauweise gibt es für uns keine besseren Busse“, so der BBS Geschäftsführer, der auch die regionale Verbindung zu Setra sehr schätzt: „Viele unserer Kunden sind Mitarbeiter der Neu-Ulmer Busproduktion und fahren jeden Tag mit Setra Omnibussen zu ihrer Arbeitsstelle.“ Für Josef Brandner und sein Team steht das Wohlbefinden der Fahrgäste an erster Stelle. Aus diesem Grund führt das Unternehmen regelmäßige Befra­gungen durch, um das Dienstleistungsangebot im Bereich der Mobilität stetig weiter auszubauen und zu verbessern. So haftet auf allen neuen Setra Low Entry Bussen bereits die Plakette „Bayern barrierefrei“. Denn sie erfüllen mit ihrer behindertengerechten Ausstattung schon heute eine Ziel­vorgabe des Freistaates, den Öffentlichen Personennahverkehr bis zum Jahr 2023 barrierefrei zu gestalten. „BBS Brandner Bus Schwaben“ ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit fünf Betriebsstandorten. Der Großvater von Josef Brandner startete bereits im Jahr 1926 mit ersten Linienfahrten. Einige Jahre später wurde das Angebot auf die ersten Gruppenreisen ausgeweitet. Heute beschäftigt die Krumbacher Unternehmensgruppe, die neben dem ÖPNV auch im Schüler­verkehr aktiv ist und Individual- und Gruppenreisen anbietet, mehr als 250 Mitarbeiter. Über 100 Fahrzeuge des Fuhrparks tragen den Schriftzug Setra.

Teilen auf: