Seite auswählen

Anzeige



Münster setzt auf VDL und fährt schon elektrisch.

Münster setzt auf VDL und fährt schon elektrisch.

Die fünf VDL Citea Electric sind Teil eines geförderten Forschungsprogramms zur Elektromobilität.

Die fünf VDL Citea Electric sind Teil eines geförderten Forschungsprogramms zur Elektromobilität.

Im April 2015 hat VDL Bus & Coach fünf Citea Electric an die Stadtwerke Münster geliefert. Ein Citea wurde im Rahmen des Projekts Schnellladesysteme für Elektrobusse im ÖPNV (SEB) geliefert, das vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde. Die anderen vier Citea-Busse sind Teil des Projekts Zero Emission Urban Bus System (ZeEUS ), welches von der Europäischen Kommission gefördert und von der UITP koordiniert wird. Elektromobilität ist eine wichtige Entwicklung im ÖPNV. Im Rahmen beider Projekte – SEB und ZeEUS – werden die Citea Electric über einen längeren Zeitraum ausführlich getestet. Die VDL-Elektrobusse sind jeweils mit einem seitlich am Dach des Busses angeordneten IFAS-Schnellladesystem ausgestattet. Ein Roboterarm, der aus dem Dach eines Buswartehäuschens ausfährt, stellt automatisch Kontakt mit dem Ladesystem des Busses her. So kann innerhalb von 4-6 Minuten die Batterie mit einer maximalen Leistung von 500 kW aufgeladen werden. Die fünf Elektrobusse werden auf der Linie 14 eingesetzt und sollen diese somit nach Plan vollständig ‘elektrifizieren‘. An den beiden Endhaltestellen dieser Linie befinden sich die Schnellladestationen. Eine weitere Schnellladestation gibt es im Busdepot. Als kommunales Unternehmen sehen sich die Stadtwerke Münster GmbH klar in der Verantwortung für die Luftreinhaltung in der Stadt. Eine Elektrifizierung des ÖPNVs ist deshalb integraler Bestandteil des Klimakonzeptes für Münster.

Teilen auf:

Anzeige