Umweltbewusstes Denken und Handeln ist seit 20 Jahren ein integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie von Niggbus. Foto: Niggbus

Das 9.000 Quadratmeter große Betriebsgelände von Niggbus im österreichischen Rankweil wurde vor sechs Jahren so umgestaltet, dass es einen aktiven Beitrag zur Artenvielfalt leisten sollte: 750 heimische Bäume, Sträucher, Stauden, Kräuter und Wildblumen wurden gepflanzt, Rückzugsmöglichkeiten wie Steinhaufen, Totholzplatz, Biotope und Steinmauern geschaffen. Stets gepflegt und gehegt hat sich das Gelände so gut entwickelt, dass die Schweizer Stiftung „Natur & Wirtschaft“ jetzt bestätigt: „Es ist eine Freude zu sehen, wie vielseitig die Fläche strukturiert und unterhalten wird.“ Gemäht wird beispielsweise mit der Sense oder dem hochgestellten Balkenmäher, wobei Altgrasstreifen bewusst stehen bleiben. Weiter herangewachsene Bäume binden mehr CO2 und bieten größeren Lebensraum. „Natur & Wirtschaft“ hat das Areal ohne Einschränkungen deshalb rezertifiziert. Niggbus-Geschäftsführer Alfred Herburger hat schon konkrete Pläne für die Zukunft: „Wir werden in Kürze durch weitere Maßnahmen die naturnahen Qualitäten des Geländes nochmals deutlich steigern“, kündigt er an. Erfolgreich wirtschaften und verantwortungsvoll handeln gehen bei Niggbus Hand in Hand, wie in der Firmenphilosophie zu lesen ist. Umweltbewusstes Denken und Handeln ist seit 20 Jahren ein integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie und Voraussetzung für den langfristigen Erfolg des Betriebes, wie der Geschäftsführer erklärt. Auszeichnungen seien eine schöne Anerkennung und er freue sich aber noch mehr über die umweltbewusste Einstellung seiner Mitarbeiter. Als privates Busunternehmen im Vorarlberger Rheintal hat sich Niggbus auf den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) spezialisiert. Als Betreiber des Stadtbus Feldkirch und Partner von Landbus Oberes Rheintal, Landbus Walgau und des Verkehrsverbundes Vorarlberg sorgen die Österreicher mit 23 Niederflurbussen für eine umweltfreundliche Mobilität von über 8 Millionen Fahrgästen pro Jahr.

Teilen auf: