Der Doppelstock-Schienebus der BR 670 imvon Kres Modelle. Foto: Kres Modelle

Kres Modelle hat den Doppelstock-Schienenbus der BR 670 in zwei Maßstäben  (1/120 und 1/160) im Modelljahr 2020 neu im Angebot. Während der kleinere Maßstab schon verfügbar ist, muss man für das größere Modell noch bis zum Herbst warten. Dann kommt die knapp 14 Zentimeter lange Miniatur in den Farben der Köstner-Schienenbusreisen in den Handel. Für Omnibus-Fans ist der im Original nur in sechs Exemplaren produzierte Doppelstock-Schienenbus interressant, weil die Deutsche Waggonbau AG (DWA) bei der Produktion im Werk in Dessau und Ammendorf auf Teile und Ideen aus dem Omnibusbau setzte. So war die konstruktive Basis ein Stahlleichtbaukonzept in Gerippekonstruktion mit aufgeklebten, verzinkten Blechen im Mittelteil. Die beiden Fahzeugköpfe waren eine GFK-Konstruktion, die zusamen mit dem Chassis und dem mittragenden Aufbauten zusammen die Tragkonstruktion bildeten. Die als innovativ zu bezeichnenden Triebwagen sollten auf Nebenstrecken mit sehr kurzen Bahnsteigen ihr Potential ausspielen. Dank Doppelstock-Bauweise boten sie zudem  ein erhöhtes Fahrgastpotential. Eisenbahnkenner wissen zu berichten, dass es nicht nur die sechs für die Personenbeförderung zugelassenen Doppelstock-Schienenbusse gab, sondern auch noch einen so genannten Demonstrator. Der knallrote Prototyp wurde 1996 auf der Messe Innotrans einem breiteren Publikum präsentiert, die Premiere fand aber schon zwei Jahre vorher statt.  Weil sich die Doppelstock-Schienenbusse im Alltag aber nicht wegen Problemen mit der Klimatisierung soweie der Motorkühlung bewährten, blieb es bei dieser Kleinstauflage und eine angedachte Serie wurde nie aufgelegt. Heute werden die verbliebenen Fahrzeuge der BR 670 für Sonderfahrten eingesetzt. Kres Modelle hat den Doppelstock-Schienenbus für Gleichstrom-Anlagen konzipiert. Das Vorbild der Köstner-Schienenbusreisen ist detailliert verkleinert und verfügt über ein fahrtrichtungsabhängiges Spitzen- und Schlusslicht sowie eine fahrtrichtungsabhängige Zugzielanzeige. Im digitalen Zeitalter ist auch eine 6polige Digitalschnittstelle gemäß NEM 651, steckbar, mit an Bord.

Teilen auf: