Seite wählen

Airfix kündigt einen New Routemaster ab. Foto: Screenshot Airfix/omnibus.news

88 Bausteine ergeben den New Routemaster. Foto: Airfix

Corgi kündigt zur Krönung einen entsprechenden Modellbus an. Foto: Corgi

 

Neues von der Insel: Aus Großbritannien kommen von Airfix und Corgi erste Informationen über Modellbus-Neuheiten für das Jahr 2023. Die britische Traditionsmarke Airfix erweitert das Angebot an Modellbausätzen aus Kunststoff. Im Herbst erscheint in der Reihe QuickBuild als Formneuheit ein New Routemaster.

Kein Kleber, keine Farbe, sondern 88 überwiegend roten Teile müssen nur noch zusammengensteckt und mit Aufklebern versehen werden. Die Räder sind beweglich, alle “Bausteine” aus Kunststoff ergeben einen 30,3 cm langen Modellbus, was einem Maßstab von 1/37 entspricht. Nach Aussagen von Airfix, mittlerweile auch eine Marke der Hornby Group, wurden die QickBuild-Reihe entwickelt, um Kinder ab 6 Jahren an das Thema Modellbau heranzuführen. Aktuell sind es überwiegend die rollenden Ikonen der Hauptstadt – natürlich gibt es auch das legendäre schwarze Taxi der britischen Metropole!

Corgi kündigte für das 1. Quartal 2023 zwei Farbvarianten bekannter Modellbusse (CaetanoLevante, New Routemaster) an. Mit dabei ein Sondermodell, das dem Königshaus zur Ehre gereicht wird: Pünktlich zur Krönung von König Charles im Mai soll der New Routemaster ausgeliefert werden.

Nicht das detailreiche Modell der OOC-Reihe im Maßstab 1/76, sondern das einfachere und minimal größere Souvenir-Modell wurde ausgewählt und wird nun im markanten Königsblau mit dem Zielschild “Westminster Abbey 06. May 2023 III” samt Banner sowie mit einer Silhouette des Kopfes des Königs und der goldenen Aufschrift “2023 Celebrating the Coronation of His Majesty King Charles III 2023” aufgelegt.

Corgi teilte außerdem mit, dass man eine neue Lizenzvereinbarung mit Wright Bus unterzeichnet hätte. So sei man nun in der Lage, in den nächsten Jahren mehrere neue Modellbusse für die OOC-Reihe zu produzieren. Die erste Formneuheit werde der StreetDeck-Doppeldeckerbus im Maßstab 1/76 sein, beim Formenbau werde man den Electroliner (BEV) und Hydroliner (FCEV) realisieren.

Wann das erste Modell des Street-Deck in den Handel komme und welches weiteren Baureihen aus dem Wrightbus-Portfolio als Modellbus realisiert werden, teilten die Briten – ebenso wie die weiteren Modellbusse für die restlichen Quartale des Jahres 2023 – nicht mit. (Airfix/Corgi/Hornby/PM/omnibus.news/Sr)

Teilen auf: