Die belgischen Basketballer BC Filou Oostende fahren mit einem Mannschaftsbus von Van Hool. Foto: Schreiber

Mehr Komfort und Abstand beim Sitzen geht nicht! Foto: Schreiber

Mandel Car hat den Van Hool EX mit einem ebenen Boden und einer 2+1 Bestuhlung geordert. Foto: Schreiber

Der Van Hool EX 16M wurde speziell auf die Bedürfnisse der Basketballer zugeschnitten. Foto: Schreiber

Die belgischen Basketballer BC Filou Oostende spielen in der höchsten belgischen Liga und führen zur Zeit die Tabelle an. Auf den Fahrten zu ihren Spielen sind die Sportler mit einem Van Hool der EX-Baureihe unterwegs, mit an Bord eine 2+1 Bestuhlung und großzügige Küchen- sowie Serviceeinbauten. 

Die belgische Busschmiede ist dafür bekannt, ohne Wenn und Aber noch individuelle Kundenwünsche umzusetzen. Das nötige handwerkliche Knowhow ist neben der industriellen Serienfertigung vorhanden, ob Teambus für die Basketballer oder Mannschaftsbus für Fußballer, selbst bei der Tour de France fährt Van Hool mit.

Mandel Car aus Izegem, ein familiengeführtes Busunternehmen mit über 75 Jahren Geschichte, hat den individuell folierten und ausgebauten Van Hool EX im Fuhrpark. Die Ausstattung mit einer 2+1 Bestuhlung und insgesamt 27 komfortablen Sitzsesseln samt Tischen ist durchaus etwas Besonderes.

Der Abstand der Sitzreihen ist – mit Blick auf die sehr großen Sportler – auch noch einmal verlängert worden.Für taktische Besprechungen auf dem Weg zu den Spielen stehen zwei Vis-a-Vis-Sitzgruppen bereit, die Basketballer können aber auch ohne Probleme mit ganz ausgestreckten Beinen die Fahrt auf einem der Einzelsitze genießen.

Der Klub gehört zu den erfolgreichsten belgischen Vereinsmannschaften. Aktuell sind es 22 Landesmeisterschaften und 20 Pokalsiegen, was zum Teil auch auf dem Heck des Teambusses dokumentiert wird. Außerdem gewann der Verein bei seiner einzigen Austragung den Benelux-Pokal. (MandelCar/VanHool/BCFilouOostende/Sr)

Teilen auf: