Ein neuer Elektrobus ist in Südeuropa unterwegs. Foto: SB-Medien/Baldauf

Es gibt sie noch, die Sonne! Stefan Baldauf hat sie im Süden Europas gefunden. Und ganz nebenbei ist dem Erlkönig-Jäger dabei auch noch ein Omnibus vor die Linse gefahren. Getarnt natürlich, um die Herkunft zu verbergen. Doch er ist schon online vorgestellt worden…

Dabei wurde klar, dass es der neue Elektrobus in sich hat:  Die wesentlichen, revolutionären Neuerungen sind unter der Tarnfolie verborgen, wie beispielsweise eine Karosserie aus Verbundwerkstoff und Batterien im Boden. Auch die Herangehensweise war neu, man habe bei Null angefangen, Ausgangspunkt sei ein ideales Layout für einen Elektrobus gewesen, wie der Hersteller bei der Vorstellung erklärte.

Jetzt ist der Elektrobus in Südeuropa auf Testfahrt unterwegs, davor (im Oktober letzten Jahres) wurde er in Eindhoven gesichtet –  der niederländische Hersteller bereitet sich intensiv auf den Produktionsstart vor. Damit alles rund läuft, ging es jetzt mit dem Fahrerprober in den Süden.

Das Heck ist mit dem oberen Abschluss so markant gestaltet, dass der Hersteller trotz des abgedeckten Logo unterhalb der Heckscheibe sofort zu identifizieren ist. Das Design ist einfach gut – Longlife-Design mit einer in sich schlüssigen Linienführung, die auf Spektakuläres verzichtet. Der neue Elektrobus ist nicht nur technisch, sondern auch beim Design auf der Höhe der Zeit.

Bleibt die Frage aller Fragen: Wann wird der neue Elektrobus nun endlich offiziell vorgestellt? Die Busbranche wartet im wahrsten Sinne mit Spannung auf den neuen Elektrobus aus den Niederlanden. (omnibus.news/Sr)

Teilen auf: