08082016_deinbusDie Übernahme von Postbus durch FlixBus sollte man mit Humor nehmen, meint der Wettbewerber DeinBus.de. Der kleine Fernbusanbieter hat seine Nische gefunden, wie ein Blick zurück zeigt: Das Offenbacher Unternehmen bietet seit November 2011 Fernbuslinien in Deutschland, Frankreich und Tschechien an. Wenige Monate nach Inbetriebnahme der so genannten Bus-Mitfahrzentrale, die 2015 abgeschafft wurde, verklagte die Deutsche Bahn das seinerzeit junge Unternehmen auf Unterlassung. Die Klage wurde jedoch im April 2011 abgewiesen. Das Vorgehen der Deutschen Bahn sorgte für Aufmerksamkeit in den Medien und bescherte DeinBus.de viele Unterstützer. So wurde beispielsweise zur Finanzierung des Gerichtsprozesses eine Spendenkampagne initiiert und eine Petition gegen das Fernlinienverkehrsmonopol der Deutschen Bahn eingebracht – bis zur Urteilsverkündung sammelte man über 7.500 Unterschriften. Und jetzt gibt es auch wieder viele Unterstützer für die Aktion in sozialen Netzwerken: Dort hat DeinBus.de die Fusion von Postbus mit FlixBus wie folgt kommentiert: Ganz Deutschland ist ver”flixt” nochmal grün! Ganz Deutschland? Nein! Ein kleines Dorf von unbeugsamen Fernbuspionieren leistet Widerstand! Das erinnert uns doch an etwas, oder? Genau, an die Asterix-Hefte, die alle damit beginnen.

Teilen auf: