Anzeige



Postbus weitet das Angebot europaweit aus...

Postbus weitet das Angebot europaweit aus…

...und kooperiert mit Eurolines. Joachim Wessels und Frank Zehle sind jetzt Fernbus-Partner.

…und kooperiert mit Eurolines. Joachim Wessels und Frank Zehle sind jetzt Fernbus-Partner.

ind15 399

Im Wettbewerb um neue Kunden bietet Postbus nun wie der Wettbewerb viele Fahrten zu Zielen innerhalb Europas an. Die gelben Fernbusse kooperieren mit den weißen Fernbussen, die mit roter Bande und blauen Schrift schon lange europaweit unterwegs sing. Bisher fuhr der Postbus 60 deutsche Städte an. Ende Mai 2015 folgt die nächste Netzerweiterung, dann wird der Postbus statt 60 mehr als 120 Destinationen anfahren, darunter auch viele attraktive Urlaubs- und Freizeitziele. Aufgestockt wurde auch der Fuhrpark: Ab Ende Mai sind 90 gelbe Postbusse im Einsatz. Die Fahrzeuge stammen wie schon zuvor von Scania und Van Hool. Postbus hat sich als Partner die Deutsche Touring ausgesucht, die seit Mitte der 80er Jahre imEurolines-Verbund fährt. Das ist ein geschickter Schachzug, denn so können Postbus-Kunden mit ihrem Ticket bequem und einfach in 16 europäische Städte reisen, die über das Eurolines-Fernbusnetz bedient werden: Von Aalborg, Aarhus, Amsterdam, Antwerpen, Bratislava, Brüssel, Budapest, Den Haag, Kopenhagen, Kosice, Mailand, Prag, Reims, Rotterdam, Turin bis nach Wien reicht das Angebot. Und auch die Kunden von Eurolines profitieren, für sie entstehen durch die Kooperation zusätzlich über 200 neue Verbindungen. Und auch hier gilt: Die neuen Ziele sind mit einem einzigen Ticket erreichbar. Das erweiterte Angebot von Postbus und Deutsche Touring gilt ab sofort, mit dem Postbus reist man so beispielsweise von Münster über Köln, Montabaur und Würzburg nach Wien für 39 EUR oder weiter bis nach Budapest für 49 EUR – jeweils mit nur einem Umstieg in München. Im Rahmen der Kooperation haben die Fernbusanbieter ihre Umstiege zwischen ihren Netzwerken in Berlin, Bremen, Darmstadt, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Karlsruhe und München synchronisiert: Fahrpläne sind für einfaches und bequemes Umsteigen miteinander verknüpft. Joachim Wessels, Geschäftsführer der Deutsche Post Mobility GmbH: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden durch die Kooperation mit unserem starken und international erfahrenen Partner Eurolines viele neue attraktive Reiseziele in Europa anbieten können, und dies bequem und einfach mit nur einem Ticket. Wir sind überzeugt, dass wir durch attraktive Städteangebote und günstige Preise viele Fahrgäste für Busreisen nach Europa begeistern können.“ Frank Zehle, Geschäftsführer der Deutschen Touring GmbH, ergänzt: „Seit fast 70 Jahren baut die Deutsche Touring ihr internationales Streckennetz kontinuierlich aus. Durch unseren Partner Postbus, der für herausragende Qualität im innerdeutschen Fernbusmarkt steht, profitieren unsere Kunden nun zusätzlich von einem umfassenden deutschen Streckennetz. Damit sind unsere europäischen Destinationen von noch mehr deutschen Städten aus erreichbar.“ Und noch einen Vorteil bieten die gelben Fernbusse: Informationen zu Fahrplan und Preisen erhalten die Fahrgäste nicht nur online, sondern auch in einer der 12.000 Postfilialen sowie zahlreichen Reiseagenturen. Tickets gibt es aber auch direkt beim Busfahrer.

Teilen auf: