Heute öffnet die Spielwarenmesse in Nürnberg. Logo: Spielwarenmesse, Foto: Schreiber

Um 9:00 Uhr wurden die Türen des Messegeländes in Nürnberg geöffnet, die 71. Spielwarenmesse wartet auf die Fachbesucher. Vom 29. Januar bis zum 2. Februar können sich Händler und Fachbesucher in diesem Jahr über die neuesten Trends der Spielwarenindustrie informieren. Nach ersten Informationen der Messegesellschaft sollen die Spielwarenhersteller in diesem Jahr verstärkt auf Nachhaltigkeit in den Kinderzimmern setzen. Zwar ist Spielzeug aus ökologischen oder recycelten Materialien nicht neu auf der Messe, doch das Interesse dafür ist in der Öffentlichkeit noch recht gering. Mehr als 120.000 Neuheiten soll es auf der Spielwarenmesse 2020 geben, man darf gespannt sein, wie viele davon Modellbusse sein werden.

Modellbus-Formneuheiten 2020 (Stand 28. 01.2020):

+++ Neoplan Skyliner NH22/3L, Maßstab 1/87, Starline (exklusiv für Brekina) +++ Mercedes-Benz O 407, Maßstab 1/87, Rietze +++ Berkhof Ambassador, Maßstab 1/87, Holland Oto +++ Büssing Senator 12D, Maßstab 1/87, Brekina +++ AEC Routemaster, Maßstab 1/87, Brekina +++ Volvo 9900, Maßstab 1/43, Eligor +++ Mercedes-Benz Citaro (’17) Hybrid, Maßstab 1/87, AWM +++ Volvo 9700, Maßstab 1/87, Motorart +++ Borgward B2000 Kässbohrer-Bus, Maßstab 1/87, NPE +++ Magirus Deutz Saturn Typ Hamburg, Maßstab 1/87, Brekina (exklusiv für Stadt im Modell) +++ AEC Routemaster Open Top-Variante, Maßstab 1/87, Brekina (exklusiv für Stadt im Modell) +++ GMC PD4014, Maßstab 1/87, Iconic Replicars +++ Prevost X3-45, Maßstab 1/87, Iconic Replicars +++ Renault R4190, Maßstab 1/87, Ree Modeles +++ GMC TDH-5303/5307 „New Look“ (Türvariation), Maßstab 1/87, Rapido Trains +++

Hier fehlt noch eine Modellbus-Neuheit 2020? omnibus.news freut sich über Ihren Hinweis, einfach hier klicken und eine E-Mail an omnibus.news schicken – DANKE !

Die Zahl der Deutschen Aussteller ist allerdings im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen, das ist im Gegensatz zu den Neuheiten 2020 schon jetzt bekannt. Trotzdem ist Deutschland mit 640 Ausstellern immer noch auf Platz eins, gefolgt von China, das mit 364 Firmen auf der Messe vertreten ist. Der Ausbruch des Coronavirus bereitet den Verantwortlichen der Spielwarenmesse in Nürnberg Sorgen: „Wir können als Messe-Organisation nicht die Einreise in unser Land kontrollieren und verlassen uns in diesem Fall auf die bewährten Kontrollsysteme an den Flughäfen“, sagte Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG, im Rahmen der Presse-Preview der „Heilbronner Stimme“ in der Dienstagsausgabe. Tausende Geschäftsleute werden aus China, dem Hauptproduktionsland für Spielzeug, zum wichtigsten Branchentreff des Jahres erwartet. Allerdings stamme nur einer der etwa 360 chinesischen Aussteller aus Wuhan, sagte Kick weiter, „für ihn ist eine Beteiligung sehr unwahrscheinlich.“ Auf dem Messegelände seien nun mehr Desinfektionsspender aufgestellt worden. „Alle Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen, die sowieso während der Grippezeit gelten, greifen auch in diesem Fall. Wir stehen in Kontakt mit dem Gesundheitsamt, beobachten die ständige Entwicklung und werden die Entscheidung der WHO berücksichtigen.“ Die Spielwarenmesse, die 1950 erstmals in Nürnberg stattfand, ist eine reine Fachmesse. Deshalb kann nur Eintrittskarten erwerben, wer registrierter Fachbesucher ist, wie die Macher hinter Spielwarenmesse betonen: “Entscheidend für den Besuch ist ein Nachweis des berechtigten Interesses. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben keinen Zutritt zur Messe – davon ausgenommen sind Kinder bis zum Alter von 6 Monaten in Begleitung eines zur Messe zugelassenen Teilnehmers.” omnibus.news wird im Verlauf der messe bis zum 2. Februar immer wieder die Liste der Modellbus-Neuheiten ergänzen. Im Anschluss an die Messe gibt es dann einen ausführlichen Modellbus-Messebericht über die Neuheiten des Jahres 2020. (Spielwarenmesse/PM/Sr)

Teilen auf: