Medenbach stellt 16 neue Setra S 415 LE business in Dienst. Foto: Setra

Die Medenbach Traffic GmbH erneuert ihren Fuhrpark mit Setra Low Entry Fahrzeugen. Die insgesamt 16 neuen S 415 LE business von Medenbach werden auf den Liniennetzen Weilburg und Weilburg-Ost in Dienst genommen und ersetzen damit die hier bislang eingesetzten Überland­busse der Ulmer Marke. Die neuen Low Entry Busse sind jeweils mit 42 Sitzplätzen, Böden in eleganter Holzoptik, Sondernutzungsflächen für Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder sowie mit Anzeigesystemen, die Echtzeitinformationen bereitstellen, ausgestattet. Um den Fahrern höchstmöglichen Schutz vor Corona-Infektionen durch Passagiere zu gewährleisten, hat das Unternehmen die neuen Niederflur­busse mit vollflächigen Fahrerschutztüren aus Polycarbonat ausgerüstet, die Daimler Buses speziell für die Setra LE business Fahrzeuge entwickelt hat. Der Familienbetrieb aus dem mittelhessischen Weilburg wurde im Jahr 1935 von Adolf Medenbach als reines Fuhrunternehmen für Waren gegründet. 1951 legte er mit dem Start einer Buslinie von Weilburg nach Wetzlar den Grundstein für die zukünftige Ausrichtung. Peter Medenbach, der das Traditionsunternehmen gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Timo Medenbach in der dritten Generation führt, setzt wie sein Vater Lothar und Großvater Adolf auf die Fahrzeuge der Ulmer Traditionsmarke Setra. Die Medenbach Traffic GmbH bedient im Auftrag der Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil und des Rhein-Main-Verkehrsbundes Buslinien im Landkreis Limburg-Weilburg und dem Lahn-Dill-Kreis. Der moderne Fuhrpark erfüllt strengste Umweltschutz­bestimmungen und ist mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet. (Daimler/Setra/PM/Sr)

Teilen auf: