lastauto omnibus zeigt vorab erste Bilder vom neuen MAN Lion’s Intercity LE. Foto: MAN, ETM-Verlag, Montage: omnibus.news

MAN hat weitere Renderings vom neuen Lion’s Intercity LE veröffentlicht. Foto: MAN

Für die Busworld im Oktober diesen Jahres hatte MAN die Weltpremiere des neuen Lion’s Intercity LE angekündigt. Jetzt konnten sich zunächst die Leser der Fachzeitschrift lastauto omnibus freuen, denn für sie gab es exklusiv eine Preview in der Ausgabe 9-21. Nicht nur auf dem Titelbild, sondern insgesamt auf sechs Seiten sind in der Fachzeitschrift schon erste Bilder vom neuen Überlandbus – und sogar Blicke auf den Fahrerarbeitsplatz und in den Fahrgastraum – zu sehen. Abgerundet wird der Artikel, geschrieben von Thorsten Wagner, mit einer Tabelle der entsprechenden technischen Daten der Zweiahcser und einer Info-Box, in der sich mit Stephan Schönherr der Vice President Styling Bus bei MAN Truck & Bus in München zum Design der neuen Baureihe äußert.

Was hat die Fachzeitschrift lastauto omnibus vorab bekommen? Viele Informationen, Busunternehmer dürfte der Serienstart interessieren. Es beginnt mit den beiden Zweiachsern (12,45 und 13,15m) in 2022, der Dreiachser folgt 2024. Es gibt jeweils eine stadt- und überlandorientierte Variante, wobei die Ausführung Intercity zuerst gefertigt werden wird. Ab 2023 sollen dann die City-Modelle und auch ein Efficient-Hybrid-System mit Start-Stopp-Automatik folgen.

Neben vielen technischen Details hat die Fachzeitschrift lastauto omnibus vorab auch schon Renderings des Lion’s Intercity LE drucken dürfen, mit dabei der Dreiachser. Die Designskizzen des Zweiachsers hat MAN nun im Rahmen einer Presseaussendung verschickt, mehr nicht, keine Fotos vom neuen Überlandbus. Schade, aber dafür gibt es zahlreiche Informationen, wie MAN Truck & Bus mit der NewMAN-Strategie entschlossen in Richtung Zukunft gehen will. Das Ziel ist klar, man oder MAN möchte die Mobilität von morgen maßgeblich mitbestimmen. Im Mittelpunkt stehen ganzheitliche Lösungen für den Kunden, ganz nach dem Motto: „Simplifying Customer Business!”, so heißt es in dem Pressetext.

Und natürlich steht die neue Baureihe auch im Fokus. Die in der Fachzeitschrift gezeigten Bilder sind computergenerierte Bilder, die den Lion’s Intercity LE vor dem MAN Bus Forum in München zeigen. Hier ist neue Überlandbus aus türkischer Produktion aber mehr oder weniger just in time zu den Experience Press Days Bus 2021 eingetroffen. Europäischen Fachjournalisten soll der neue Überlandbus auf dieser Veranstaltung  vorgestellt werden. Wie wichtig die neue Baureihe für MAN ist, wird deutlich, wenn man sich die Zahlen des derzeit stark wachsenden Segmentes für Low-Entry-Busse ansieht. Hier kann man nur Marktanteile erobern, wenn ein entsprechends Fahrzeug im Portfolio ist.

Der neue Lion’s Intercity LE verspricht auf den ersten Blick ganz großes Kino zu werden, auch wenn es ihn zunächst noch nicht vollelektrisch geben wird. Aber die Stehhöhe, auch das weiß die Fachzeitschrift vorab zu berichten, mit ihren stolzen 2.700 Millimetern macht deutlich, dass MAN mit dem neuen Überlandbus ganz hoch hinaus will. Wer jetzt schon mehr wissen will, der muss die Fachzeitschrift lastauto omnibus kaufen. Nicht nur die 3.000 Abonnenten wurden vorab mit exklusiven Informationen versorgt. Alle Busfans kommen in den Genuss des Artikels “Das beste aus zwei Welten”, denn die Ausgabe 9/21 ist seit dem 11. September 2021 im gut sortierten Fachhandel und vielen Bahnhofskiosken – sowie online als ePaper im hauseigenen Shop des ETM-Verlages – erhältlich. (MAN/lastautoomnibus/ETMVerlag/Sr)

Teilen auf: