Die im Herbst 2015 startenden Auszubildenden von MAN Truck & Bus in München vor der Versuchswerkstatt im Werk München.

Die im Herbst 2015 startenden Auszubildenden von MAN Truck & Bus in München
vor der Versuchswerkstatt im Werk München.

Auch in schwierigen Zeiten bleibt MAN seinem Werbespruch treu: MAN kann… Mehr als 600 junge Menschen aus 15 verschiedenen Nationen begannen im September ihre Lehre innerhalb der MAN Gruppe. Neben den Standorten in Deutschland, Österreich und der Türkei verstärken erstmals auch in Polen Auszubildende die Belegschaft: 16 angehende Kfz-Mechatroniker lernen im Werk Starachowice. Bei der MAN Truck & Bus AG in München begrüßte Personalvorstand Josef Schelchshorn 152 neue Auszubildende. „Die Ausbildung hat wie das Unternehmen nicht nur eine lange und erfolgreiche Tradition, sondern stellt auch heute die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit personalseitig sicher“, sagte Schelchshorn. „Mit Blick auf den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel ist eine erfolgreiche Ausbildung ein wichtiges Fundament, um die hohe Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen sichern und weiterentwickeln zu können.“ Insgesamt konnten die Schulabgänger aus 20 technischen und acht kaufmännischen Ausbildungsberufen bei MAN wählen. Bei den technischen Berufen hat sich ein erfreulicher Trend aus den vergangenen Jahren fortgesetzt: Der Frauenanteil steigt. Ebenso erfreulich sind die weiterhin sehr hohen Übernahmechancen. Unter den Absolventen des vergangenen Jahres waren Bundes-, Landes, und Kammersieger ihrer jeweiligen Ausbildungsgänge – sie verdeutlichen die hohe Qualität der Ausbildung bei MAN. Zu diesem Erfolg tragen jährlich mehrere hundert Praktika bei, die den Schülern auch künftig einen guten und nachhaltigen Eindruck des Unternehmens vermitteln.

Teilen auf: