Frank Krämer, Leiter Verkauf Bus, MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, mit einer der zahlreichen Urkunden. Fotos: MAN, Montage: omnibus.news

Bei den diesjährigen ETM Awards holte MAN Truck & Bus in der Bussparte das Triple: In der Kategorie Stadtlinienbusse siegte der Lion´s City G mit EfficientHybrid. Der Lion’s Intercity entschied die Kategorie Überlandbusse für sich und mit dem Lion’s Coach der aktuelle „Coach of the Year 2020″ die Kategorie Reisebusse. Die Nutzfahrzeug-Fachtitel trans aktuell, lastauto omnibus und Fernfahrer haben gemeinsam mit der DEKRA die besten Nutzfahrzeuge und die besten Marken der Nutzfahrzeugbranche gesucht. Zahlreiche Leser folgten ihrem Aufruf. Zur Wahl des ETM Awards für die Auszeichnung zum „Best Truck”, „Best Van” und „Best Bus” standen mehr als 250 Nutzfahrzeuge aus 16 Kategorien – vom Transporter bis zum schweren Lkw oder Überlandbus. Der ETM Verlag und DEKRA präsentierten die Gewinner der renommierten ETM Awards aufgrund der aktuellen Lage in diesem Jahr erstmals im Rahmen einer virtuellen Prämierung. Übertragen wurde der Stream am 23. Juli 2020 auf Facebook, YouTube und eurotransport.de. „Umso größer ist die Freude, dass gleich zehn der begehrten ETM Awards an MAN Truck & Bus gehen. Das ist ein großartiger Erfolg!”, sagt Göran Nyberg, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei MAN Truck & Bus, und ergänzt: „Dass die gesamte Produktfamilie auf ganzer Linie überzeugen konnte, zeigt, wie positiv das Image unserer Marken ist und wie zufrieden unsere Kunden, Fahrerinnen und Fahrer mit unseren Trucks, Bussen und Vans sind. Ohne unser Team, das hochmotiviert und unermüdlich um die besten Ergebnisse ringt, wäre solch ein Erfolg nicht möglich.” Mit dabei waren auch drei extra Kategorien für Elektro-Transporter, Elektro-Busse und Elektro-Lkw. Und in allen drei Kategorien machte MAN Truck & Bus das Rennen. Der MAN eTGE, der MAN Lion’s City 12 E und der MAN eTGM belegen die ersten Plätze. „Damit hat die gesamte MAN-Elektroflotte einen Award abgeräumt. Das beweist, dass unsere hochmodernen, elektrischen Fahrzeuge hervorragend ankommen”, so Nyberg.

Teilen auf: