Anzeige



MAN Elektrobus

Serienfertigung des Elektrobusses von MAN ab 2020. Foto: MAN / Montage omnibus.news

MAN schaut in die Zukunft: MAN will ab 2020, also in vier Jahren, einen Elektrobus in Serie fertigen. Diese Aussage gab es heute im Rahmen der Pressekonferenz zur IAA. Und es gab noch mehr spannende Informationen: Eine so genannte Vorserie soll schon in zwei Jahren, also 2018, auf die Räder gestellt sein. MAN hat nach München geladen, um den Blick auf die IAA 2016 zu lenken. Am Donnerstag wird über die Geschäftsentwicklung MAN Bus berichtet, die aktuelle Situation, Großaufträge und ein Ausblick für dieses Geschäftsfeld werden morgen die Gespräche und Vorträge beherrschen. Neben den Highlights der IAA stehen die weiter entwickelten Euro VI-Motoren im Fokus – besonders mit Blick auf Effizienz. Ein besonderes Augenmerk gilt aber den alternativen Antrieben und hier dem Entwicklungsstand bei der E-Mobility, wie MAN diesen Bereich nennt. Keine Frage, auch die Macher bei MAN haben ihre Einstellung zu den aktuellen Lebenszyklen der verfügbaren Batterien und den Blick deshalb in die Zukunft gerichtet. Der vorgestellte Elektrobus hält zum Laden an einem Pantographen, so dass kleinere Batterien einer größeren Nutzlast zuarbeiten. Spannend, wie MAN dieses Thema angeht.

Teilen auf: