Malmö setzt 13 Elektrobusse von Volvo im regulären Linienverkehr ein. Foto: Volvo

Ab Mitte Dezember werden in Malmö 13 Elektrobusse von Volvo auf der Linie 7 in Betrieb gehen. Die Volvo 7900 Electric gehören zu einer der größten Investitionen, die jemals in den rein elektrischen Busverkehr in Schweden getätigt wurden. Immer mehr schwedische Städte stellen auf den elektrisch betriebenen Stadtbusverkehr um. Malmö ist eine der führenden Städte, die auf den Hauptbuslinien der Stadt auf Elektrobusse umsteigt. Die erste Linie, die von Skånetrafiken, dem öffentlichen Nahverkehr in der Region Skåne, elektrifiziert wird, ist die Nr. 7 zwischen Svågertorp und Ön über Malmö Centre (knapp 15 km). „Es ist wirklich erfreulich, dass eine der Hauptstrecken von Malmö jetzt mit unseren leisen und emissionsfreien Elektrobussen voll elektrifiziert wurde. Elektrisch betriebener Busverkehr trägt dazu bei, den Alltag eines jeden, der in unseren Städten lebt, reist und Zeit verbringt, erheblich zu verbessern. Dies ist eine Entwicklung, zu der wir natürlich beitragen wollen “, sagt Martin Spjern, Key Account Director bei Volvo Buses Sweden. Die Elektrobusse werden die ersten bei Skånetrafiken sein, die mit einem neuen Innendesign ausgestattet sind: Das Sitzen und Stehen bzw. Bewegen im Bus sei so noch bequemer, wie die Schweden mitteilen. Nicht nur die Sitze (es gibt einen Couch-ähnlichen Abschluss im Heck), auch Haltestangen wurden entsprechend designt. USB-Anschlüsse zum Aufladen des Mobiltelefons befinden sich in der Nähe jedes Sitzes. Die Volvo 7900 Electric-Busse sind weitaus leiser als Dieselbusse, sie haben keinerlei Abgasemissionen und verbrauchen rund 80 Prozent weniger Energie als entsprechende Dieselbusse. Die Busbatterien in Malmö werden an den Endstationen aufgeladen, dies dauert zwei bis sechs Minuten. Konsequent mit Ökostrom betrieben, werden die Auswirkungen auf Umwelt und Klima weiter minimiert. Maximiert hat die Zahl verkaufter elektrifizierter Busse: Weltweit sind es über 4.000!

Teilen auf: