Von links nach rechts: Max Witzel, Leiter Verkauf Mercedes-Benz Omnibusse, Carsten und Manfred Frank, Omnibusverkehr-Reisen Frank & Stöckle, und Rolf Grüb, Verkauf Mercedes-Benz Omnibusse, feiern Deutschlands erste Sprinter City 75 der neuen Generation. Foto: Daimler

Die Sprinter City 75 der neuen Generation verrichten fortan in Göppingen und dessen Umkreis ihren Liniendienst. Rolf Grüb, Verkauf Mercedes-Benz Omnibusse, und Max Witzel, Leiter Verkauf Mercedes-Benz Minibusse, haben die neuen Mercedes‑Benz Minibusse an Manfred und Carsten Frank, Inhaber Omnibusverkehr-Reisen Frank & Stöckle, offiziell übergeben. Manfred Frank: „Wir bedienen den Stadtverkehr in Göppingen seit dem 1.1.2019 mit dem neuen Sprinter City 75. Große Linienfahrzeuge können wir wegen der engen Innenstadtverhältnisse nicht einsetzen. Trotzdem wollen wir unseren Fahrgästen einen vollwertigen Linienbus mit allem Komfort bieten. Der City 75 schafft das und ist darüber hinaus auch in punkto Design sehr ansprechend.“ Der Mercedes-Benz Sprinter City 75 nimmt in der neuen Generation Minibusse aufgrund seiner einzigartigen Technik eine besondere Rolle ein. Mit 8,5 m Länge kann er bis zu 38 Fahrgästen Platz bieten. Der eigenständige Gerippe-Aufbau ermöglicht einen Radstand von 5095 mm und ist die Grundlage für den geräumigen Niederflurbereich zwischen den Achsen. Dieser kann flexibel mit Klappsitzen, Rollstuhl- und Kinderwagenplätzen, einer Bestuhlung mit Schnellwechselsystem oder Stehplätzen genutzt werden. Frank & Stöckle hat sich den niederflurigen Raum mit fünf Klappsitzen, einem Rollstuhlplatz und Stehplätzen gestaltet. Ergänzend dazu wurde hier ein Haltestangenkonzept bestehend aus Decken- und senkrechten Haltestangen integriert. Der Innenraum hat zusätzlich eine Fahrzielanzeige sowie USB-Ladesteckdosen – sowohl im Niederflurbereich als auch an den Sitzplätzen – verbaut. Gegründet 1927, betreibt Frank & Stöckle seit den späten 50er Jahren Linien von Weilheim bis Göppingen, von Boll bis Uhingen und hat sich zum zweitgrößten Omnibusunternehmen im Kreis entwickelt. Bis Ende 2018 bot das Unternehmen zusätzlich noch den klassischen Miet-Omnibusverkehr für Kurz- und Auslandsreisen an. Seit diesem Jahr konzentriert sich der Verkehrsbetrieb ausschließlich auf das Liniengeschäft. Der in dritter Generation geführte Familienbetrieb fährt seit der ersten Stunde Mercedes-Benz Omnibusse. So dominiert im Fuhrpark auch heute noch der Stern. Neben Sprinter Minibussen baut Frank & Stöckle auf den Mercedes-Benz Bestseller Citaro und auf Tourismo Omnibusse.


Der großzügige Niederflurbereich wird durch einen komplett neuen Aufbau möglich. Dieser 8,5 Meter lange Sprinter City 75 bietet Platz für 32 Fahrgäste.
Foto: Daimler

Teilen auf: