Anzeige



Thomas Flentge, Key Account Manager ÖPNV Vertriebsregion Nord MAN Truck & Bus Deutschland GmbH (l.), übergab den symbolischen Zündschlüssel für acht neue MAN Lions City gemeinsam mit Regionalleiter Verkauf Bus Mike Vannauer (r.) an den Geschäftsführer der Verkehrs GmbH Jörg Reincke und den Braunschweiger Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Foto: MAN

Die Braunschweiger Verkehrs GmbH kaufte acht weitere MAN Lions City in neuem Design und mit erweitertem Mehrzweckbereich. Schon das zweite Mal im Jahr 2016 durfte Thomas Flentge, Key Account Manager ÖPNV Vertriebsregion Nord bei der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, für eine Fahrzeugübergabe nach Braunschweig fahren. Mitte Dezember übergab er den symbolischen Zündschlüssel für acht neue MAN Lions City an den Braunschweiger Oberbürgermeister Ulrich Markurth und den Geschäftsführer der Verkehrs GmbH, Jörg Reincke. Die sechs 18,75 Meter langen Gelenk- und zwei 12-Meter-Solobusse tragen dazu bei, den insgesamt 148 Omnibusse umfassenden Fuhrpark zu modernisieren. Sie sind alle vollklimatisiert und haben Außenschwenkschiebetüren. Der liegend verbaute Euro 6-Motor mit 10,5 Liter Hubraum beim Gelenkbus leistet 360 PS (265 kW), beim Solo sind es 280 PS (206 kW) aus 6,9 Liter Hubraum. Als neuer Standard für den Innenraum definierte die Verkehrs GmbH die Erweiterung der Mehrzweckbereiche an Tür 2. Die Bestuhlung erfolgt somit unter der Prämisse eines zusätzlich geschaffenen Platzes für Rollstühle, Kinderwagen oder Rollatoren, um dem zunehmenden Bedarf daran zu entsprechen. Diese neue Raumaufteilung zugunsten weiterer Abstellflächen wurde in Abstimmung mit Vertretern des Behindertenbeirates erarbeitet. Neu ist ab dieser Auslieferung auch das Außendesign der Busse mit der Lackierung in der Hausfarbe der Verkehrs-GmbH Rubinrot und mit Braunschweig-Silhouette.

Teilen auf: