Anzeige



Sileo S24 Doppelgelenkbus

Sileo kündigt den S24 an, einen rein elektrischen Doppelgelenkbus. Grafik: Sileo

Sileo, der deutsch-türkische Bushersteller aus Salzgitter, produziert Elektrobusse mit 10,7m, 12m, und 18m Länge. Jetzt kündigt das Unternehmen, das zur Bozankaya-Unternehmensgruppe gehört, einen Doppelgelenkbus mit 24m Länge an, wie der Omnibusspiegel als Fachmagazin  online meldet. Erste technische und konstruktive Details gibt es seitens Sileo auch schon: Es gibt keinen Pantographen oder induktives Laden auf der Strecke, der lange Elektrobus werde in der Nacht im Depot geladen, so Sileo. Der Doppelgelenkbus werde, wie der normale Gelenkbus, über eine hohe batterieelektrische Reichweite und über eine überdurchschnittliche Rekuperationsrate zur Rückgewinnung von elektrischer Energie durch das  leistungsstarke Bozankaya-Elektroantriebssystem verfügen. Beim Sileo 18, dem einfachen Gelenkbus, nutzt Sileo als Herzstück des Fahrantriebs das BozankaySCL-Batteriesystem, das eine Kapazität von 300 Kilowattstunden in 474 einzelnen, überwachten und geregelten Batteriezellen speichert. Diese Energie treibt in zwei Antriebsachsen jeweils einen Elektromotor je Hinterradseite an und reicht für eine Fahrstrecke von weit über 300 Kilometern. Aufgeladen werden die Traktionsbatterien des S18 gegebenenfalls einmal pro Tag an einem DLMContainer oder mit einem speziell entwickelten mobilem 64kW / 125A Bozankaya-Ladegerät. Für den Doppelgelenkbus kündigt Sileo an, dass die zweite und die dritte Achse angetrieben werden, wie bei den anderen Sileo-Bussen kommt auch hier ZF-Elektroachse AVE 130 zum Einsatz. Zum Schluss, bei der vierten Achse, die zwillingsbereift und nicht gelenkt verbaut werden, nutze man hausinterne Synergien und die Konstruktion, die beim Trambüs für Malatya gewählt wurde. Der Doppelgelenkbus wird entsprechend seiner Länge die Typenbezeichen S24 bekommen.

Teilen auf: