Der OKIBU mit den Kreativen, die ihn gestaltet haben. Foto: Stadt Oldenburg

Bereits vor einigen Monaten hat ein alter, umgebauter Linienbus in der Stadt Oldenburg seinen neuen Platz als Oldenburger Kinderbus (OKIBU) auf dem Abenteuerspielplatz gefunden. Erste Kindergeburtstage wurden in dem Linienbus bereits gefeiert. In der vergangenen Woche hat sich der Bus nun auch farblich an seine neue Bestimmung angepasst: Zehn Kinder haben zusammen mit Renke Harms von der Graffitiwerkstatt den OKIBU kunterbunt gestaltet. Mit viel Kreativität, Spraydosen und einer Menge Spaß haben die Kinder dem Bus ein neues Aussehen verpasst. Ideen für die Gestaltung wurden bereits seit Anfang des Jahres gesammelt. So konnten alle Besucherinnen und Besucher des Abenteuerspielplatzes ihre Gestaltungsideen einreichen. Nach der Sichtung der Vorschläge stand fest: Der Bus wird bunt. „Wir sind begeistert über das tolle Ergebnis. Es ist schön, dass sich die Kinder an der gesamten Gestaltung beteiligen konnten“, sagte Renke Harms. Der Workshop wurde von der Graffitiwerkstatt angeboten und fand mit Unterstützung des Oldenburger Präventionsrates statt. Der neue OKIBU steht nun für zahlreiche Geburtstagspartys bereit. Gefeiert werden kann wochentags von 14 bis 18 Uhr. Die Partygesellschaft darf derzeit zehn Personen (acht Kinder ab sieben Jahren sowie zwei Betreuerinnen und Betreuer) umfassen. (StadtOldenburg/PM/Schreiber)

Teilen auf: