Ulrich Bastert, Leiter Marketing, Sales und Customer Services Daimler Buses (links vorne) übergibt den S 516 HD an Nicolaj Eberlein, Geschäftsführer der oberbayerischen Hövels GmbH & Co. KG. Foto: Setra

Die Münchner Symphoniker gehen zukünftig mit einem neuen Setra S 516 HD der Hövels GmbH & Co. KG auf Konzert­reisen – und setzten bereits bei der feierlichen Übernahme des Fahrzeugs im Setra Kundencenter musikalische Glanzpunkte. Den neuen 4-Sterne-Reisebus des Unternehmens, der mit 50 Reisesitzen mit verstellbaren Komfort-Kopfstützen ausgestattet ist, ziert das neu gestaltete Logo des Orchesters. Der Schriftzug spielt laut­malerisch mit der Sprachmelodie des Namens, in dem die Ü-Punkte auch auf den Buchstaben Y gesetzt werden. Für Nicolaj Eberlein, geschäftsführender Gesellschafter der Hövels GmbH & Co. KG, der die Orchesterleitung auch bei der Designkonzeption des Innen­raums miteinbezog, ist der Setra selbst ein Kunstwerk: „Alle Komponenten fügen sich in diesem Bus harmonisch zu einer eigenen Symphonie zusammen.“ Seit der ersten Setra-Baureihe ist das Busunternehmen aus dem oberbayerischen Trostberg Partner der Marke. Der 1930 gegrün­dete Betrieb, der unter anderem Vereins- und Schulausflugsfahrten anbietet sowie im Linienbereich aktiv ist, hat derzeit 55 Omnibusse im Einsatz, 35 davon tragen den Schriftzug Setra. Tradition hat Zukunft möchte man in diesem zusammenhang meinen: Das klassisch-romantische Orchester-Repertoire steht für die Münchner Symphoniker im Zentrum. Dabei ist es das Ziel des Orchesters, die Tradition zu pflegen und gleichzeitig neue Hörerlebnisse zu schaffen. Namhafte Solisten und aufstrebende Jungstars der Klassikszene gastieren gerne als Partner des Orchesters. Auch am Dirigentenpult stehen erfahrene Dirigenten neben solchen, deren große Karriere gerade begonnen hat.

Die Münchner Symphoniker reisen ab sofort in einem Setra S 516 HD. Foto: Setra

Teilen auf: