Anzeige



Jose Lacerda hat alle südamerikanischen Omnibusse in allen Maßstäben. Foto: Schreiber

Auch die Paradiso-Baureihe von Marcopolo ist in verschiedenen Maßstäben und Bedruckungsvarianten erhältlich. Foto: Schreiber

Bei Jose Lacerda dreht sich alles um südamerikanische Omnibusse in verschiedenen Maßstäben. Wer wie er in Curitiba lebt, der kommt an BRT-Omnibussen nicht vorbei. Jose Lacerda hat auch die legendären Doppelgelenkbusse als Modellbus entworfen. Besonders die futuristisch anmutenden BRT-Doppelgelenkbusse sind selbst noch im kleinen Maßstab ein echter Hingucker, wenn so eine Miniatur an einer Haltestelle steht oder an einem Busbahnhof vorfährt. Den hat Jose Lacerda natürlich auch konstruiert, denn in einem entsprechenden Umfeld sehen die Modellbusse noch besser aus. Als Material für die brasilianischen Bausätze kommen bedruckte Folien und Bauteile aus Holz zum Einsatz. Da die Modellbusse sein Hobby sind, werden die Bausätze nur nach Auftrag gefertigt. „Ich habe fast alle modernen und klassischen Omnibusse mit entsprechenden Kundenlackierung als Modellbus entworfen“, so der Brasilianer gegenüber omnibus.news. Rund 150 Omnibusse als Basis im H0- und N-Maßstab sind schon verfügbar. Zusammen mit den verschiedenen Kundenlackierungen eine Vielfalt, die nahezu alle möglichen Kombinationen abdeckt. Und: Es gibt fast keinen brasilianischen Bus, den es im kleinen Maßstab nicht gibt. Was noch fehlt oder neu auf den Markt kommt, wird von dem Brasilianer in kürzester Zeit umgesetzt. Die ausgedruckten Hochglanzfolien müssen nur noch von Hand ausgeschnitten und auf ein Gerüst aus Holzplatten aufgeklebt, die zuvor passgenau mit dem Laser ausgeschnitten wurden. Fertig ist der Modellbus. Runde Formen und Klebefalze sind bei den Modellbussen des Brasilianers so perfektioniert, dass auch der Laie die Miniaturen problemlos bauen kann. Nicht nur das, sondern auch die Vielfalt der verfügbaren Bustypen und das Angebot an Busbahnhöfen sowie BRT-Haltestellen von Quadrado44 ist etwas, was nicht nur die Brasilianer, sondern auch die Modellbusfans weltweit strahlen lässt.

Jose Lacerda dreht sich alles um südamerikanische Omnibusse. Foto: Schreiber

Passendes Zubehör gibt es auch – was wäre Busfahren in Südamerika ohne die legendären ZOBs? Foto: Schreiber

Teilen auf: