Anzeige



13012016_bvg_rietze

Zum Jubiläum hat die AG Traditionsbus den Wagen 1666 87-fach verkleinert auflegen lassen.

Sven Sonnenburg von der Arbeitsgemeinschaft Traditonsbus Berlin meldet im Modellshop der Berliner das zweite Sondermodell: Zum dreißigjährigen Jubiläum ihres Linienbusses 1666 ließen die Berliner bei Rietze das große Vorbild in 87facher Verkleinerung auflegen. Im Rahmen eines 1985 begonnenen Flottenversuchs mit Fahrzeugen mit Methanolantrieb gelangte auch der MAN SL 200 als Wagen 1666 in den Fuhrpark der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Der MAN wurde bis 1993 eingesetzt, heute ist der Wagen 1666 wird als betriebsfähiger Traditionsbus hergerichtet worden und seit fünf Jahren wieder als Kraftomnibus zugelassen. Mit Methanol als Kraftstoff wird der Bus nicht mehr betrieben, denn nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst der BVG wurde er für den Einsatz vor den Toren Berlins zum Dieselbus umgerüstet. Gleich zwei Varianten des kleinen Berliners ohne Werbung in sandgelb gibt es: Als Wagen 1666 mit der Linie 218 S Wannsee und dem aktuellen Kennzeichen B-I 1666 oder mit der Linie 56 Hakenfelde und dem ehemaligen BVG-Kennzeichen B-V 1666. Natürlich ist auch das markante „M“ auf der Tankklappe auf dem Modell zu finden, was dezent auf den besonderen Kraftstoff verweist. Hier geht es direkt zum Bestellformular, wer möchte, kann das Modell aber auch per E-Mail über bestellung@traditionsbus.de bestellen.

 

Teilen auf: