Rietze hat Mercedes-Benz den eCitaro als Modellbus in 87-facher Verkleinerung detailgetreu umgesetzt. Foto: Schreiber

Nach der Premiere des großen Mercedes-Benz eCitaro fährt nun auch die 87-facher Verkleinerung vor: Rietze hat für Mercedes-Benz rechtzeitig zur IAA Nutzfahrzeuge den eCitaro als Werbemodell hergestellt. Als Miniaturmodell aus Kunststoff präsentiert sich der kleine Stromer in höchster Detailtreue, die besondere Formensprache des Designs wurde nach den original CAD-Daten umgesetzt. Ebenso detailgetreu zeigt sich der Innenraum. Das Werbemodell in schmucker schwarzer Umverpackung ist zudem im authentischen Farbton namens Platinum silber metallic lackiert und wird in einer PC-Box mit bedrucktem Sockel auf der Messe für die eine oder andere Sternstunde sorgen. Gestern gab es einen eCitaro zu gewinnen, unter allen 1.748 Einsendungen wurde Moritz S. aus P. als Gewinner ermittelt! Plattform des neuen Mercedes‑Benz eCitaro ist der Weltbestseller Citaro, mit mehr als 50.000 Einheiten der meistverkaufte Stadtbus der Welt. Er liefert mit seiner großen Bandbreite an emissionsarmen und jetzt auch lokal emissionsfreien Stadtbussen die passenden Antworten auf die Fragen nach einem umweltschonenden ÖPNV. Im Fahrgastraum läutet der eCitaro ein generelles Facelift des Interieurs der gesamten Citaro Modellfamilie ein. Wer in Hannover den neuen eCitaro besichtigt, dem fällt sofort die neue Design-Innendecke mit einer Kassettendecke über dem Mittelgang und geschwun­genen Dachrandklappen ins Auge. Hinter ihnen verbirgt sich eine neue Luftführung mit Textilkanälen anstelle der bisherigen Luftkanäle aus Kunststoff. Sie sind nochmals leichter und einfacher zu verarbeiten. Beachtung verdienen vor allem die Technikmodule als Verbindung der einzelnen Kassettenelemente. Sie vereinen sowohl die Innenbeleuchtung als auch die Lautsprecher in einem Element. Die Innenbeleuchtung wird mit diesem Schritt serienmäßig auf LED umgestellt. Die Beleuchtung ist raffiniert: Das Licht der LED-Lampen wird so gebrochen, dass die Technik­module auf den Betrachter wie eine homogene Lichtfläche wirken. Vorteil der neuen Innendecke ist neben einem geschlossenen Erscheinungs­bild und der neuen Innenbeleuchtung eine deutlich verringerte Anzahl von Einzelteilen. Zusammen mit der neuen Luftführung senkt dies die ohnehin geringen Innengeräusche im Fahrgastraum nochmals und bedeutet damit mehr Komfort. Ebenfalls neu sind die schwarzen Verkleidungen der Brüstungen und Fenstersäulen. Der Effekt: Die Fenstersäulen stechen optisch weniger hervor, und das Erscheinungsbild der Seitenwände wird beruhigt. Während das neue Exterieur exklusiv für den eCitaro entworfen und entwickelt wurde, überträgt Mercedes‑Benz die Änderungen im Interieur auf die komplette Modellreihe. Auch irgendwie spannend…

Rietze hat den eCitaro von Mercedes-Benz 87-fach verkleinert. Foto: Schreiber

Teilen auf: