Anzeige



Herpa Postbus Sprinter

Jetzt auch 87-fach verkleinert erhältich: Der Postbus-Sprinter. Foto: Herpa

Kaum ist der Postbus schon wieder Geschichte, da taucht ein Modellbus auf: Herpa hat den kleinen gelben Sprinter, mit dem der ehemalige Fernbusanbieter Postbus sein Angebot erweiterte, im Maßstab 1/87 aufgelegt. Postbus setzte den Sprinter als neues Angebot als Schnellbus zwischen Aachen und Frankfurt über Bonn und Montabaur ein. Ohne Umsteigen erreichten die Fahrgäste nach Zustieg in Aachen in gut drei Stunden den Frankfurten Flughafen. Von Bonn erreichte man den Flughafen in 2 ½ Stunden teilte Postbus seinerzeit voller Stolz mit. Die Kleinbusse im typischen Postgelb waren bis zu 130 km/h schnell und boten Platz für acht Kunden. Lufthansa-Reisende, die ab Bonn zum Flughafen Frankfurt mussten, konnten ihre Reise zudem bequem über das Lufthansa-Reservierungssystem buchen. Auch im Mercedes-Benz Sprinter gab es den gewohnten Komfort der großen gelben Omnibusse: WLAN mit LTE-Geschwindigkeit, Gepäck- und Getränkeservice.
 Die 8-Sitzer Schnellbusse verkehrten bis zu vier Mal täglich. Der kleine gelbe Postbus ist ab sofort im Fachhandel erhältich oder beispielsweise auch im Onlineshop von Martin Fischle von MF-Modellbau.

Teilen auf: