Motorart verkleinert 87-fach den Elektro-Hybrid 7900 von Volvo und bildet auch den Pantographen nach.

Motorart verkleinert 87-fach den Elektro-Hybrid 7900 von Volvo und bildet auch den Pantographen nach. Foto: Kubath/Schaa

In Nürnberg auf der Spielwarenmesse 2016 gab es serienreifes Muster des neuen Elektrobusses von Volvo im Maßstab 1/87 zu sehen. Jetzt kündigt Motorart an, den kleinen Stromer in Kürze an Volvo als Werbemittel auszuliefern. Vielleicht ist er ja dann zur IAA verfügbar, denn in Hannover auf der IAA vor zwei Jahren feierte der Volvo 7900 Elektro-Hybrid samt Pantographen seine Weltpremiere. Für Zuspruch hat der 7900 Elektro-Hybrid samt Pantographen schon gleich nach der Messe gesorgt, denn mit diesem Modellbus ist Volvo auf der Höhe der Zeit – voll im Trend ganz spannend und Dank Motorart zu einem erschwinglichen Preis! Noch vor der Weltpremiere seien mit einigen europäischen Städten bereits Lieferverträge abgeschlossen, berichtet Volvo voller Stolz. Bis zu 70 Prozent der Fahrstrecke kann der Linienbus rein elektrisch zurücklegen – an den Endstationen tankt er dann gut fünf Minuten lang neue Energie. Das spart nicht nur Diesel, sondern auch Schadstoffemissionen. Genutzt wird in den neuen Elektro-Hybridbussen die Technologie des Dieselhybridbusses Volvo 7900 H, wodurch von Anfang an eine hohe Verfügbarkeit sichergestellt sei, erklärt Volvo. Nur zwei Monate nach der IAA dann die Premiere bei der Hamburger Hochbahn und der Beweis, dass die Technik funktioniert.

Teilen auf: