Anzeige



BYD K8SR Elektro-Doppeldecker Modellbus

64-fach verkleinert: Der Elektro-Doppeldeckerbus K8SR von BYD für London. Foto: Wong

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Londons rote Doppeldeckerbusse. Seit 2016 sind die ersten Doppeldecker mit reinelektrischem Antrieb unterwegs. Transport for London hat bei Build Your Dreams (BYD) in China die Omnibusse für die britische Metropole eingekauft. „Viele glaubten, dass ein rein elektrisch angetriebener Doppeldecker mit Blick auf dessen Größe und der damit erforderlichen Akkus nicht möglich wäre“, sagte der seinerzeit noch amtierende Bürgermeister Boris Johnson im Rahmen der Vorstellung in London. Aber BYD hatte mit den weltweit meisten Elektrobussen entsprechende Erfahrungen gesammelt, dass man sich nach einem Solobus und Gelenkbus auch an den Doppeldecker traute. „Wir freuen uns, London als Partner für die Weltpremiere des neuen Doppeldecker-Elektrobusses an unserer Seite zu haben“, so Isbrand Ho, BYD Europe. Und weiter: „Da BYD mit Abstand der weltweit größte Hersteller von emissionsfreien, reinen Elektrobussen ist, sind wir natürlich an allen Gefäßgrößen interessiert – besonders auch an Doppeldeckern, die weltweit in Metropolen erfolgreich im Einsatz sind.“  Wie für die anderen Elektrobusse bietet BYD auch beim Doppeldecker K10 eine 12-Jahres-Garantie für die Akkus. Und auch die Betriebskosten seien, Dank der BYD-eigenen Radnabenmotoren und des regenerativen Bremssystems, die wohl niedrigsten Life-Cycle-Kosten für einen Elektrobus, meint BYD. Der Elektro-Doppeldeckerbus ist 10,2 m lang, vollklimatisiert und bietet Platz für insgesamt 81 Passagiere, davon sind 54 Sitz- und 27 Stehplätze. Mit der von BYD entwickelten Eisen-Phosphat Batterie hat der Bus eine Reichweite von bis zu 280 km – genug für einen typischen Tageszyklus im Stadtbereich rund um Big Ben. Innerhalb von 4 Stunden kann der Akku wieder vollständig aufgeladen werden – also einfach über Nacht. BYD hat vom ersten Elektro-Doppeldeckerbus ein maßstabsgerechtes Werbemodell in 64-facher Verkleinerung auflegen lassen, wie Martin Wong aus Hong Kong mitteilt. Vorbildgerecht mit allen Piktogrammen und Zielschildern sowie Signets von TfL und Metroline beschriftet ist der Modellbus auf der Linie 98 mit Ziel Russel Square unterwegs. Der Chinese bietet in seinem Online-Shop Network Shuttle Diecast Model nicht nur den Elektro-Doppeldeckerbus von BYD an, sondern eine große Auswahl an Modellbussen mit chinesischem und europäischem Vorbild.  Das Angebot umfasst unterschiedlichste Maßstäbe und Hersteller.

Teilen auf: