Anzeige



omnibus.news steckt heute sechs Modellbusse in die Stiefel! Foto: Schreiber

Heute keinen Bus im Steifel gehabt? Nicht traurig sein, einfach an der Nikolaus-Verlosung von omnibus.news teilnehmen! Am heutigen 6. Dezember 2017 verlost omnibus.news mit unter Stützung von MAN Truck & Bus sechs neue MAN Lion’s Coach L ’17 im Maßstab 1/87. Da aber weder omnibus.news noch MAN Truck & Bus einen driekten Draht zum Nikolaus haben, gibt es nicht den hier gezeigten Weihnachtsbus, sondern für die Gewinner je eines der sechs weißen Werbemodelle des neuen MAN Lion’s Coach L ’17, wie unten auf dem Foto zu sehen. Wer gewinnen möchte, der muss einfach nur hier klicken und eine E-Mail mit Namen und Anschrift an omnibus.news schicken. Einsendeschluss ist der 06. Dezember 2017, 21 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Die vom jeweiligen Teilnehmer geschickten Daten werden nicht anderweitig verwendet und auch nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Ein Anspruch auf Teilnahme oder auf einen Gewinn besteht nicht und kann auch nicht erhoben werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Unter allen E-Mails wird die Glücksfee dann die sechs Modellbusse auslosen. Die Gewinner werdenumgehend per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück wünscht omnibus.news! Im Mittelalter entwickelte sich der Brauch, dass ein als Nikolaus verkleideter Mann die Familien besuchte, wobei er artige Kinder belohnte und unartige bestrafte. Diese Aufgabe überließ der Heilige oft seinem Begleiter, der je nach Region anders hieß, etwa Knecht Ruprecht, Krampus, Pelzmärtl, Hans Muff oder – in den Niederlanden – der “Zwarte Piet”. Die Kinder mussten zum Teil Gedichte und Gebete aufsagen, um ein Geschenk zu erhalten. Martin Luther war es, der im Zuge seiner Kritik an der Verehrung von Heiligen den Geburtstag Jesu zum Gabentag machte und das Christkind die Geschenke bringen ließ. Bis heute aber hält sich der Brauch, dass Nikolaus zu seinem Festtag am 6. Dezember die Socken und Stiefel mit Süßigkeiten und kleinen Gaben füllt, beispielsweise mit einem Modellbus… Was hat der Nikolaus mit dem Weihnachtsmann zu tun? Eigentlich wenig – abgesehen davon, dass er wohl als niederländischer “Sinterklaas” nach Amerika kam und dort als “Santa Claus” Vorbild für den Weihnachtsmann in der Werbung wurde. Für die Illustration dieser Meldung war keine kleine Nikolaus-Figur vorhanden, sodass kurzerhand auf den Weihnachtsmann aus dem Preise-Sortiment zurückgegriffen wurde… Kirchliche Organisationen haben in den letzten Jahren etliche Initiativen gestartet, um das Andenken des Heiligen zu fördern und vom Weihnachtsmann der Werbung abzugrenzen. Verkauft werden dabei auch Schokonikoläuse mit Mitra und Bischofsstab als Alternative zu den Weihnachtsmännern mit Mütze und Beutel. Aus kirchlicher Sicht hat der am Konsum orientierte Weihnachtsmann der Geschenke-Industrie nichts mit dem Bischof Nikolaus zu tun, der selbstlos Menschen in Not geholfen habe und der für christliche Werte stehe wie Uneigennützigkeit und Nächstenliebe.

Rietze hat den MAN Lion’s Coach 2017 im Maßstab 1/87 aufgelegt. Foto: MAN

Teilen auf: