Die Anordnung der Monitore gab Transdev vor. Foto: Transdev

Connexxion hat 156 Elektrobusse bei Ebusco bestellt. Das ist in Zeiten einer wachsenden Elektromobilität an sich keine Sensation mehr, doch die Niederländer haben die Elektrobusse alle mit einem Kamerasystem ausstatten lassen. Kameras und Monitore statt Spiegel, das sei der Wunsch von Transdev gewesen, so Ebusco in einer entsprechenden Mitteilung. Die Entscheidung für die neue Technik sei mit Blick auf die Fahrer gefallen, Kameras und Monitors würden es den Fahrern angenehmer machen und zudem sei es ein ökonomischer Vorteil, denn man werde so das Fahren sicherer machen und Schäden an Spiegelarmen und Passanten entsprechend reduzieren können, so die Aussage seitens Connexxion im Zusammenhang mit der Entscheidung für spiegellose Busse. Connexxion, ein Teil von Transdev, ist der erste ÖPNV-Dienstleister in den Niederlanden, der bei neuen Omnibusse komplett auf Spiegel verzichtet. Ebusco verbaut zwei High-Definition-Kameras im Bereich der Aufnahme der ehemaligen Spiegelarme. Im Innern werden im Sichtfeld des Fahrers zwei Monitore installiert – an der A-Säule links sowie in der Mitte im oberen Bereich der Frontscheibe. Diese Anordnung sei auch ein Kundenwunsch, so Ebusco. Die Kameras lieferten zwei verschiedene Bilder, die Fahrer könnten im direkten Vergleich mit dem neuen System mehr sehen. Der Bild- bzw. Blickwinkel sei breiter bzw. weiter, sogar der tote Winkel könnte jetzt besser erfasst und damit reduziert werden, verspricht Ebusco. Jetzt haben die ersten spiellosen Elektrobusse ihre Premiere in Haarlem gefeiert, wie Transdev mitteilt. Alle Fahrer erhalten jetzt eine entsprechende Einweisung und Schulung durch die Connexxion-Akademie, so bringen sie erste praktische Erfahrungen zum Start der Elektrobusse mit. Im Vorfeld hatten sich ausgesuchte Fahrer mit Werkstattmeistern bei Ebusco und dem Systemlieferanten informiert. Die Fahrer seien sofort begeistert gewesen, so die Aussage seitens Ebusco. Die Sicht des verbauten Kamerasystems sei besser als bei normalen Spiegeln, insbesondere im Dunkeln und in der Dämmerung hätten sich die Fahrer sicherer gefühlt. Die Tests stimmten optimistisch, für die Eingewöhnung in die neue Technik hätten die Fahrer viel weniger Zeit benötigt, als im Vorfeld eingeplant worden sei. (Ebusco/Connexxion/PM/Sr)

Transdev meldet die ersten spiegellosen Elektrobusse von Ebusco, die in Haarlem zum Einsatz kommen. Foto: Transdev

Teilen auf: