Weltrekord: 50 Bobby Cars ziehen einen Doppeldecker der Kelly-Family. Foto: Mediensegel/Braun

Für Joey Kelly gab es zum 50. Geburtstag einen Weltrekord. Foto: Mediensegel/Braun

Auf dem Besucherparkplatz von Deutschlands größtem Freizeitpark hat Joey Kelly am letzten Freitag mit 49 Mitstreitern und 50 Bobby Cars sowie purer Muskelkraft einen Doppeldeckerbus der Kelly Family 50 Meter weit gezogen. Weltrekord, wie das Rekord Institut für Deutschland (RID) attestierte! Offizieller Titel: „Das schwerste von 50 Bobby-Cars 50 Meter weit gezogene Gewicht“. Respekt, auf diese Idee muss man erst ein kommen!

Joey Kelly hat die Doppeldecker, mit denen die Kelly Family einst unterwegs war, nahezu alle wieder in seinem Besitz. Vier von insgesamt fünf ehemaligen Fahrzeugen sind wieder im Besitz der Kelly Family. Ein sechster Bus musste damals verschrottet werden, wie sich der Künstler in diesem Zusammenhang erinnert. Das Prinzip hinter den vielen Kelly-Bussen ist ganz einfach zu erklären, wie Joey Kelly sagt:
Früher war es günstiger, bei einem größeren Schaden einen neuen Bus gebraucht zu kaufen, als einen alten reparieren zu lassen, da es sehr schwierig war, an Ersatzteile zu kommen. Aktuell sucht er noch einen der einstigen Tourbusse der Famile. Dieser sei damals nach einem Motorschaden in Südfrankreich stehen geblieben, so Kelly. Erste Infos hätten ihn erreicht, der Doppeldecker sei zu einer Imbissbude umgebaut worden.
Was danach aus dem Bus wurde, ist aber nicht klar. fest steht nur, dass das Familienglied in die Sammlung kommen solle, sprich, Joey Kelly würde den Doppeldecker gerne zurückkaufen, damit die Sammlung wieder komplett wäre. Mit seinen Doppeldeckern kennt sich Joey Kelly aus: Im Zusammenhang mit dem Rekordversuch wusste er zu berichten, dass der Bus fast zehn Tonnen wiegt. Joey Kelly: „Ich habe schon viele verrückte Rekorde in meinem Leben aufgestellt, aber dieser Rekord ist wirklich etwas besonders Emotionales für mich.“
Anlass war der 50. Geburtstag der Traditionsmarke Bobby-Car der Big-Spielwarenfabrik und der von Joey Kelly. Diese hatte das traditionell rote Rutschauto für Kleinkinder 1972 auf der Nürnberger Spielwarenmesse vorgestellt. Jetzt wurde der rollende Legende noch einmal in Szene gesetzt, RID-Rekordrichterin Laura Kuchenbecker, eigens aus Hamburg angereist, übergab noch vor Ort die begehrte RID-Weltrekordurkunde.
“Eine kreative Idee und wirklich beeindruckende Leistung”, so Kuchenbecker bei der Urkundenübergabe. Die Initiatoren streamten den gesamten Weltrekordversuch via Livestream auf Social-Media. So verfolgten nicht nur Freunde, Besucher und Fans die Aktion vor Ort, sondern auch zahlreiche Menschen über das digitale Angebot. Für die Fans vor Ort gab es am Ende ein »Meet & Greet« samt Autogrammkarten und Erinnerungsfoto mit dem Mitglied der Kelly Family.
Das Rekord-Institut für Deutschland ist das deutschsprachige Pendant zum international ausgerichteten Rekordbuch aus London. Das RID sammelt und prüft Höchstleistungen aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an, die auf rekord-institut.org präsentiert werden. (EuropaPark/JoeyKelly/RID/PM/Sr)
Teilen auf: