Anzeige



Iveco versteigert zwei Fahrzeuge für einen guten zweck. Foto: Iveco

Iveco versteigert zwei Fahrzeuge für einen guten zweck. Foto: Iveco

Iveco versteigert zwei Fahrzeuge zugunsten der UNICEF. Damit es auch wirklich begehrenswerte Unikate sind, haben die Besitzer auf dem Bus und Lkw unterschrieben: Die einzigen vom gesamten All Blacks Team unterschriebenen Exemplare des Magelys und Stralis XP warten nun auf neue Besitzer. Jeder Bieter kann bei der UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, ab sofort zum Solidaritätschampion werden und obendrein die All Blacks in Paris persönlich treffen. Der Magelys dient dem neuseeländischen All Blacks Team in Europa anlässlich der End of Year Tour 2016 als Teambus. Um das zu zeigen, trägt er die Farben der Rugby-Weltmeister und ein spezielles Outfit auf dem Blechkleid. Ebenso im All Blacks Design gibt es einen Stralis. Im Rahmen eines besonderen Events bietet Iveco zudem die Gelegenheit, die All Blacks-Starts und UNICEF-Vertreter zu treffen. Dabei werden dem Gewinner die Schlüssel für seinen Magelys All Blacks bzw. Stralis XP überreicht. Der zu versteigernde Magelys ist ein 12,80 m langes Modell in der Lounge-Ausführung, das den Bedürfnissen der Spieler und ihrer Begleiter angepasst wurde. Der Bus ist mit 46 verstellbaren Ledersitzen und einer Reihe von Accessoires ausgestattet: Toilette, Kühlschrank, Lavazza Kaffeemaschine, zwei Spieltische, seitlich verglastes Dach, Multimedia-System mit Bildschirmen, GPS, WLAN-Anschluss und USB-Steckdosen. Hier gibt es Informationen zur Verseigerung: http://www.charitystars.com  bzw http://www.charitystars.com/tag/iveco.

 

 

Teilen auf: