Anzeige



Lucia Roher vom EK-Verlag mit den neuen Busbüchern.

Lucia Roher vom EK-Verlag mit den neuen Busbüchern.

Einblick in das neue Buch: Vier Seiten aus "Damals auf Linie".

Einblick in das neue Buch: Vier Seiten aus „Damals auf Linie“.

Der EK-Verlag war mit seinem reichhaltigen Angebot auch in Dortmund auf der Intermodellbau 2015 vertreten. Der EK-Verlag hat sich mit Veröffentlichungen zur aktuellen und historischen Eisenbahn- und Lokomotivtechnik sowie Eisenbahn- und Verkehrsgeschichte, Modellbau, Stadtverkehr und Schienenfahrzeugindustrie einen Namen gemacht. Seit 2009 ergänzen Bücher, Kalender und DVDs zu Bus- und Autothemen sowie Nutzfahrzeugen das umfangreiche Programm. In Dortmund konnte man mit „Damals auf Linie“ auch die jüngste Neuerscheinung sichten. „In der Reihe stadtverkehr-Bildarchiv ist der Band 6 den Linienbussen der fünfziger und sechziger Jahre gewidmet“, wie Lucia Rohrer vom EK-Verlag sagt. Der Autor Peter F. Linhart hat mit dem vorliegenden Buch kein Buslexikon der so genannten Wirtschaftswunderjahre vorgelegt, in dem Typen und technische Daten aufgelistet werden, sondern lädt die Leser zu einer Bilderreise quer durch die alte Bundesrepublik ein. Für sein Buch hat er die Aufnahmen der verschiedenen Omnibusse nach Betrieben bzw. deren Heimatstädten zusammengestellt und alphabetisch sortiert. Auf knapp 100 Seiten werden die unterschiedlichsten Bauarten des Omnibusses mit zahlreichen Fotos samt informativen Bildunterschriften vorgestellt. Die Bildauswahl gibt die damalige Typenvielfalt angemessen wieder, viele der atmosphärischen und durchaus reizvollen Aufnahmen zeigen die Omnibusse im Einsatz. Das Buch „Damals auf Linie“ kann in jeder Buchhandel oder direkt beim EK-Verlag im Onlineshop bestellt werden.

Teilen auf: