VDL hat die ersten Citea SLF-120 Electric in Leipzig ausgeliefert. Foto: VDL

Mit der Lieferung von insgesamt 16 Elektrobussen an mehrere Städte trägt VDL Bus & Coach zur nachhaltigeren Gestaltung des öffentlichen Personenverkehrs in Deutschland bei. Mit sieben, sechs bzw. drei VDL Citeas wollen Plön, Völklingen und Neuss in den nächsten Jahren ihre Ambitionen, ihre Städte lebenswerter zu machen, verwirklichen. Managing Director Boris Höltermann von VDL Bus & Coach Deutschland GmbH sieht einen deutlichen Trend. “Dass immer mehr Subventionen zur Verfügung stehen, erleichtert die Entscheidung, emissionsfreie Busse anzuschaffen. So können nicht nur Großstädte, sondern auch kleinere Städte den gewünschten ökologischen Umbau schneller und effektiver vorantreiben. Für VDL Bus & Coach gehen dieser Trend mit einer kontinuierlichen Ausbreitung im Markt und die Gewinnung neuer Kunden einher. Wir setzen unsere Erfahrung als europäischer Vorreiter bei der Elektrifizierung des öffentlichen Personenverkehrs gern so breit wie möglich ein.” Bis einschließlich Oktober 2022 wird VDL Bus & Coach Elektrobusse nach Plön in Schleswig-Holstein, dem nördlichsten Bundesland Deutschlands, liefern. Dabei handelt es sich um sieben Citea SLF-120 Electric, die nachts im Depot geladen werden sollen. Ihre Batterien haben eine Kapazität von 350 kWh. In den nächsten drei Jahren werden auch sechs Citeas in Völklingen ihren Dienst aufnehmen. Diese Stadt im Saarland erhält fünf Citea SLF-120 Electric und einen SLFA-180 Electric. Auch diese Busse sollen nicht auf der Strecke, sondern im Depot geladen werden. VDL Bus & Coach liefert außerdem zwei Citea SLF-120 Electric und einen Citea SLFA-180 Electric an die Stadtwerke Neuss. Obwohl auch diese Busse zunächst im Depot geladen werden sollen, sind sie mit Pantografen ausgestattet, so dass später auch Opportunity-Charging möglich ist. Plön, Völklingen und Neuss schließen sich den Städten Münster, Köln, Osnabrück, Oberhausen-Bottrop, Kiel und Leipzig an , die VDL Bus & Coach in Deutschland schon Tag für Tag auf dem Weg ‘Aiming for Zero’ unterstützten. Nach den ersten 5 VDL Citea SLF-120 Electric für Münster 2015 wurden inzwischen mehr als 100 Fahrzeuge nach Deutschland geliefert, die alle vollelektrisch fahren und zusammen schon über 4 Millionen Kilometer zurückgelegt haben. Höltermann: “Unsere Zusammenarbeit mit diesen drei neuen Städten zeigt, dass wir das Vertrauen von Städten und Gemeinden genießen, die auf einen nachhaltigen öffentlichen Personenverkehrsetzen. Um Kunden und Nutzern in Sachen E-Mobilität optimal bedienen zu können, haben wir ein starkes Team zusammengestellt, das von unserer Niederlassung in Büren aus arbeitet. Dazu gehören 20 Experten in den Bereichen Beratung, Schulung, After Sales und Service. So können wir ein Komplettpaket einschließlich der Zusammenarbeit mit professionellen Partnern im Bereich Ladetechniken und Infrastruktur bieten.” Pünkltich zum Fest sozusagen hat VDL die ersten Citea SLF-120 Electric an die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) ausgeliefert. Insgesamt werden 21 Elektrobusse geliefert, die dann schrittweise auf den Buslinien 74, 76 und 89 eingesetzt werden. Außerdem ist die Erweiterung um die Gelenkbuslinie 60 in Vorbereitung. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch Landesmittel. Die LVB engagieren sich entsprechend der Umweltziele der Stadt und ihrer Programme sowie unter Ausnutzung der aktuellen Förderlandschaft für den Aufbau der ersten drei reinen Elektrobuslinien. Die schrittweise Elektrifizierung des Linienbusverkehrs durch Ablösung der Dieselantriebe dient den Zielen des Energie- und Klimaschutzprogramms, des Luftreinhalteplans und Green City Plan Leipzig sowie des Lärmaktionsplans der Stadt Leipzig. Ergänzt wird die Beschaffung mit Dieselbussen höchster Abgasnormen und effizienter Antriebstechnik, um weiter die Emissionen im Verkehr zu reduzieren. Die derzeitige Technologie- und Marktlage ermöglicht noch keinen Totalverzicht auf Dieselantriebe. (LVB/Stadt Leipzig/VDL/PM/Schreiber)

Teilen auf: