Auch Sileo ist in diesem jahr nicht auf der IAA Nutzfahrzeuge vertreten, sondern geht zur InnoTrans nach Berlin. Foto: Schreiber, Grafik: VDA, Montage: omnibus.news

Aller guten Dinge sind drei: Nach Solaris und VDL ist auch Sileo nicht in Hannover auf der IAA Nutzfahrzeuge vertreten. Schade, denn alle drei Hersteller haben dem Markt der Elektromobilität etwas zu bieten. Die Macher der IAA verweisen in diesem Zusammenhang auf die Weltpremiere des rein elektrischen Citaro von Mercedes-Benz. Dieser wird im Juli der Fachpresse vorgestellt, im September erfolgt dann der erste große Auftritt vor dem Publikum. Und sicherlich ist die IAA Nutzfahrzeuge dafür ein geeigneter Ort, denn beim letzen Mal vor zwei Jahren stieg die Zahl der Besucher auf 248.900. Der Fachbesucheranteil betrug im Durchschnitt 87 Prozent, davon kamen 31 Prozent aus dem Ausland, an Spitzentagen waren es bis zu 43 Prozent, wie der Verband der Automobilindustrie ermittelt hat. 44 Prozent der Fachbesucher waren in leitender Position tätig. Insbesondere Geschäftsführer und Abteilungsleiter besuchten die IAA 2016 zahlreicher als zuvor. Auf der IAA 2016 war die gesamte Wertschöpfungskette des Nutzfahrzeugs zu sehen. Sehr stark vertreten waren die Zulieferer: Jeder zweite der 2.013 Aussteller im Jahr 2016 zählte zu dieser Gruppe. 72 Prozent der 332 IAA-Weltpremieren kamen von Zulieferunternehmen. Auch die Hersteller von Anhängern und Aufbauten waren mit vielen Neuheiten als zweitstärkste Ausstellergruppe sehr präsent. Die IAA Nutzfahrzeuge vom 20. bis 27. September 2018 in Hannover widmet sich neuen und emissionsfreien Antriebsformen für Busse mit ihren vielen faszinierenden Facetten. Zahlreiche Aussteller präsentieren dazu serienreife Nutzfahrzeuge und geben Einblicke in ihre aktuelle Entwicklungs- und Forschungsarbeit. Und: Im Shuttlebus-Verkehr auf dem IAA-Gelände kommen zudem viele Busse mit alternativen Antrieben zum Einsatz. Besucher erhalten damit auch in Hannover einen umfassenden Einblick in die Elektromobilität von heute und morgen, wie die Macher der Messe versprechen. Der Omnibus ist Teil der IAA Nutzfahrzeuge, steht aber nicht so sehr im Fokus wie auf der Busworld, der Bus2Bus, der ElekBu oder eben der Innotrans. Sileo wird, wie Solaris und VDL, die Neuheiten auf der InnoTrans in Berlin zeigen. Hier sieht der deutsch-türkische Omnibus­hersteller, der Teil der Bozankaya-Unternehmensgruppe ist, ebenso wie Solaris und VDL die Zielgruppe. Die InnoTrans nimmt die Kundennähe wörtlich, die Fachmesse in Berlin in natürlich mit Blick auf die Ausstellungsfläche deutlich kleiner, dafür aber auch konzentrierter auf das, was die potentielle Entscheider suchen: Das dirkete Gespräch und das Produkt beschränkt sich auf das Thema ÖPNV und Elektromobilität. Die InnoTrans bietet zudem ein entsprechendes Rahmenprogramm: Die InnoTrans Convention komplementiert die Fachmesse. Das 2016 eingeführte so genannte Bus Display bietet Herstellern die Möglichkeit, die Linienbusse nicht nur im “Static Display” am Messestand, sondern auch auf dem direkt angebundenen Demonstration Course in Aktion zu präsentieren.

Teilen auf: