Anzeige



Das IAA-Plakat für 2016. Grafik: VDA/IAA

Das IAA-Plakat für 2016. Grafik: VDA/IAA

Die 66. IAA Nutzfahrzeuge, die vom 22. September bis 29. September 2016 in Hannover stattfindet, steht unter dem Motto „Ideen sind unser Antrieb“. Passend dazu stellt das neue IAA-Plakat einen Transporter, Lkw und Bus als innovativ, modern und digital vernetzt dar. In einer wachsenden Weltwirtschaft, in der die Digitalisierung voranschreitet, wird das Nutzfahrzeug stetig weiterentwickelt und künftig ein Impulsgeber in der Industrie 4.0 sein. „Nutzfahrzeuge stellen die Verbindung der intelligenten Vernetzung zwischen Märkten und Menschen dar“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), parallel zur Vorstellung des Plakates. Die dargestellte digitale Welt setzt sich aus lichtdurchlässigen Frontscheibenprojektoren („Head-Up-Displays“) und vernetzten Informationssystemen zusammen. Die futuristisch anmutenden Fahrzeuge sind damit aus Perspektive des Betrachters Teil einer computergestützten Erweiterung der Realitätswahrnehmung. „Das bildliche Zusammenspiel zwischen Fahrzeug und digitaler Welt verdeutlicht, dass sich der Begriff Nutzfahrzeuge, wie wir ihn heute kennen, verändern wird“, erläuterte Wissmann. Auf der 66. IAA-Nutzfahrzeuge findet zum ersten Mal die „New Mobility World logistics“ statt. Ziel der Initiative ist es, im Nutzfahrzeugsektor die Digitalisierung, neue Logistikkonzepte, Angebote und Services der Aussteller noch deutlicher abzubilden sowie neue Unternehmen und Besuchergruppen anzusprechen. Dazu gehören ein eigenständiges Kongressprogramm mit Diskussionsforen wie beispielsweise der Car-IT-Kongress, Veranstaltungen zu den Themen „Letzte Meile“ oder vernetztes und automatisiertes Fahren. „Die New Mobility World logistics soll einen inhaltlichen Rahmen schaffen, der Gespräche und neue Kontakte herbeiführt. Denn: Neue und zukunftsweisende Themen sind deutlich dialogintensiver“, sagte Matthias Wissmann. Den konzeptionellen Rahmen bilden die fünf Themenfelder Connected Vehicle, Assisted & Automated Driving, Alternative Powertrain, Urban Logistics und Transport Services. Zu ihnen wird es verschiedene Angebote geben.

Am „Pitching Day“ für Start-up-Unternehmen erhalten erstmals auch junge Unternehmen die Chance, ihre Ideen und Lösungen auf der IAA vorzustellen und Kontakte zur Nutzfahrzeugindustrie herzustellen.

Teilen auf: