Anzeige



Volvo ist seit 2001 in Indien präsent.

Volvo ist seit 2001 in Indien am Markt präsent.

Der Volvo Hybridbus wurde 2012 auf der Auto Expo in Indien gezeigt.

Der Volvo Hybridbus wurde 2012 auf der Auto Expo in Indien gezeigt.

Volvo vermarktet die Bus-Aktivitäten vor dem Hintergrund eines Global-Players. Im Fokus stehen bei den Schweden zukunftsorientiert Hybrid- und Elektrobusse. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis Volvo diese Antriebstechnik nicht nur europa-, sondern auch weltweit forciert. In diesem Jahr werden die Hybridbusse in Indien auf die Straße gebracht, in Mumbai sollen Hybridbusse im ersten Halbjahr in Dienst gestellt werden. Navi Mumbai Municipal Transport (NMMT) wird die von der indischen Regierung geförderten Hybridbusse in der Metropole betreiben. “Volvo ist führend im Bereich der Hybridtechnik. Hybridbusse sind eine wichtige Lösung für die Städte, die ihre Fahrzeugemissionen reduzieren möchten. Ich bin sehr stolz darauf, dass Volvo der erste Hersteller ist, der Hybridbusse in Indien zum Einsatz bringt”, sagte Håkan Agnevall, Präsident von Volvo Buses. Um umweltfreundliche Fahrzeuge zu fördern, hat die indische Regierung vor kurzem das Programm FAME India (Faster Adoption and Manufacturing of Hybrid and Electric vehicles in india) gestartet. Da Volvo seit 2001 in Indien aktiv ist und mittlerweile auch ein gut ausgelastetes Werk besitzt, ist das Programm ideal, um den Hybridbus jetzt auch vor Ort bauen zu lassen. Als global denkendes Unternehmen handelt Volvo also folgerichtig lokal. In der Nähe von Bangalore, in Hosakote, werden im indischen Volvo-Werk nun auch Hybridbusse gebaut.

Teilen auf: