Anzeige



Der RBB-Moderator Sascha Hingst lädt zum Gespräch in den Bus...

Der RBB-Moderator Sascha Hingst lädt zum Gespräch in den Bus…

...und viele Gäste mit Bezug zu Berlin steigen in das rollende Studio zum Interviewen ein!

…und viele Gäste mit Bezug zu Berlin steigen in das rollende Studio zum Interviewen ein!

mbi_hunderter_(C)_RBB_2_Sass_Gauck

Heute vor 25 Jahren fuhren zum ersten Mal nach dem Mauerfall wieder Doppeldecker durch das Brandenburger Tor. Es ist längst kein Geheimtipp mehr, dass man mit dem 100er Bus der Berliner Verkehrsbetriebe eine kostenlose Stadtrundfahrt vorbei an den wichtigsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten Berlins unternehmen kann. Doch nicht nur das: Der Berliner Doppeldecker ist ist auch ein rollendes Fernsehstudio des Fernsehsenders Radio Berlin-Brandenburg (RBB). Deren Moderator Sascha Hingst nutzt die Kulisse, um mit zwei Gästen an Bord – wie jedermann im Bus – ganz einfach zu plaudern. Ganz treffend heißt die Sendung „Hunderter“. „Man sitzt eng gedrängt und lauscht der Unterhaltung nebenan, weil man gar nicht anders kann“, so Hingst. Gespräche an einem vertrauten Ort, dazu eine unverwechselbare Kulisse mit einzigartiger Stimmung, das gefiel auch dem RBB. Auch die Berliner Verkehrsbetriebe machen mit. modellbus.info widmet dieser tollen Idee eine eigene Reportage mit Hintergrundinformationen zum 100er. Wenn Sie wissen wollen, wen Sascha Hingst schon alles an Bord hatte, dann klicken Sie bitte hier!

Teilen auf: