Anzeige



Die Profi-Korbjäger des Basketball-Bundesligisten „ratiopharm ulm“ nutzen den neuen Doppelstockbus S 431 DT der Firma Omnibusreisen Baumeister-Knese GmbH & Co. KG. Foto: Setra

Die Profis des Basketball-Bundesligisten Ratiopharm Ulm starten mit einem neuen Setra Team­bus in die aktuelle Saison 2017/18. Die Korbjäger wollen hoch hinaus und haben sich für einen Setra Doppelstockbusses entschieden. Der Setra S 431 DT wird dem Basketball-Bundesligisten in der nun beginnenden Saison von seinem neuen Kooperationspartner, Omnibusreisen Baumeister-Knese, zur Verfügung gestellt. Während die Spieler auf ihren Fahrten zu den Auswärtsspielen im Oberdeck ausspannen, nehmen Thorsten Leibenath und sein Betreuer­team im Unterdeck Platz. Auf bequemen Reisesitzen und an zwei Bistrotischen kann der Trainerstab hier nach Partieende bereits erste Spielanalysen durchführen.

Torsten Leibenath, Trainer von Ratiopharm Ulm, im neuen Teambus, einer TopClass S 431 DT. Foto: Setra

„Mit dieser Aufteilung ist der Setra für uns der beste Reisebus für die mitunter langen Fahrten durch ganz Deutschland“, so der Trainer, der den Bus gemeinsam mit der kompletten Mannschaft vor dem Heimspielort, der Neu-Ulmer ratiopharm Arena, offiziell entgegennahm. Der Bus, der mit insgesamt 74 Reisesitzen des Typs Setra Voyage plus, vier Bistrotischen sowie freiem WLAN-Zugang ausgerüstet ist, wird neben den erfolgreichen Korbjägern auch von Vereinen und anderen Gruppen genutzt. „An spielfreien Tagen kann dieses Fahrzeug, das mit neuester Technologie und Extras ausgestattet ist, gerne auch bei uns angemietet werden“, so Klaus Knese, Geschäftsführer der Omnibusreisen Baumeister-Knese GmbH & Co. KG. Das Unternehmen setzt seit vielen Jahren auf die Marke Setra. Im Jahr 2011 übernahm der Betrieb aus dem Ulmer Stadtteil Unterweiler mit einem S 416 HDH der TopClass 400 den 100.000sten Omnibus, den die Marke gefertigt hat.

Ein Teil der Basketballmannschaft ratiopharm ulm macht es sich im Oberdeck des S 431 DT gemütlich. Foto: Setra

Teilen auf: