Domenico Nucera, Leoiter der Business Unit Bus bei Iveco, sieht die Bussparte für die Zukunft gut aufgestellt, wie er auf der NME erklärte. Foto: IvecoBus/NME

Der Messestand von Iveco Bus auf der Next Mobility Exhibition 2022 in Mailand. Foto: Iveco Bus

Heute ist auf der Mailänder Messe die erste Ausgabe der Next Mobility Exhibition eröffnet worden. Ein Highlight der Fachmesse ist die Verleihung der Sustainable Bus Awards 2023, die am 13. Oktober 2022 am Nachmittag auf der Messe bekanntgegeben werden. Die Messe als Ort der Übergabe Next ist mit Bedacht gewählt, geht es bei den Sustainable Awards doch um Nachhaltigkeit.

Das neue Messeformat findet in diesem Jahr vom 12. bis 14. Oktober in Mailand statt. Es ist der Startschuss für ein brandneues Format, das zukünftig alle zwei Jahre stattfindet und sich der Mobilität der Zukunft widmet. Neben der Preisverleihung gehören Vorträge und Konferenz zum Programm.

Alle Aussteller, die die verschiedenen Bereiche des öffentlichen Verkehrs repräsentieren, befassen sich mit ihren Angeboten, Servicedienstleistungen und Produkten mit den unmittelbaren Chancen und Herausforderungen, die ein ganzheitlicher Ansatz für die Zukunft einer nachhaltigen Mobilität fordert.

Die NME ist ein wahres Heimspiel für Iveco Bus, keine Frage. Dementsprechend groß war heute die Freude für Domenico Nucera, der die Business Unit Bus leitet. Für ihn sei es die perfekte Gelegenheit, die italienische Presse zu treffen und aufzuzeigen, was Iveco Bus in der Zukunft leisten werde, wie er heute am Messestand erklärte.

Die Zukunft sei stark von Megatrends wie Energiewende und Shared Mobility geprägt, so Nucera. Iveco Bus sei dabei, den Personenverkehr zu revolutionieren, wie er mit der typischen Leidenschaft eines Italieners beim Vortragen seines Ansinnens erklärte.  Dies werde, so machte es der Leiter der Business Unit Bus deutlich, u.a. mit Partnerschaften und Kooperationen geschehen und den entsprechenden Produkten, die Iveco Bus bereitstellen werde.

Die Italiener hatten dafür u.a. einen batterieelektrischen Crossway LE im Oktober letzten Jahres in auf dem hauseigenen Enlight your way-E-Event angekündigt. Bei Iveco Bus sei man sich der Verantwortung bewusst, so hieß es vor einem Jahr in Mailand, das Nachhaltigkeit der wichtigste Trend für die Zukunft wäre.

Ab nächster Woche wird Iveco Bus bzw. das Schwesterunternehmen FPT zusammen mit Microvast als Partner mit der Produktion von Batterien für Omnibusse in Turin beginnen. Die Marke Iveco Bus sei mit ihren Omnibussen diesbezüglich gut aufgestellt und habe dafür nun noch als nächstes Fahrzeug den Crossway der LE-Baureihe mit elektrischem Antrieb entwickelt.

Der Crossway, mit dem Iveco Bus das Segment der Überlandbusse europaweit anführt, werde nicht nur um eine elektrische Variante erweitert, sondern zusätzlich noch als Mild-Hybrid-Lösung in Kombination mit einem Gasantrieb angeboten werden. Wer Überland batterieelektrisch fahren möchte, der kann dies ab Mitte 2023 mit einem Crossway von Iveco Bus machen.

Die Italiener haben die Auftragsbücher geöffnet. Die Lithium-Ionen-Batterien für den Crossway LE Electric liefert Microvast.  Je nach Kundenwunsch und Einsatzzweck können zwischen 400 und 466 kWh geordert werden. Das Akkupaket der neuesten Generation setze einen neuen Industriestandard in Bezug auf Energiedichte und Ladekapazität und biete dem Crossway LE Electric eine Batterielebensdauer von bis zu zehn Jahren, wie Iveco Bus erklärte.

Marco Franza, Head of Customer Service Global bei Iveco Bus, informierte auf der NME über eine weitere Neuheit: „Iveco Bus und Via arbeiten zusammen, um die Markteinführung innovativer Transportlösungen zu beschleunigen und zu unterstützen. Zu diesem Zweck wollen wir die Einführung von On-Demand-Mobilitätstechnologie erleichtern, um sie für öffentliche Verkehrsbehörden und -betreiber einfacher und bequemer zu machen.“

Parallel werden man das Portfolio den Marktbedürfnissen anpassen und schärfen: Neben dem batterielektrischen Crossway LE werden Mildhybride für die Baureihen Urbanway, Crealis und Crossway Low Entry verfügbar sein. Es bleibt spannend, im wharsten Sinne. (IvecoBus/NME/PM/Sr)

 

 

Teilen auf: