Duale Studenten und Azubis der Hamburger Hochbahn werden gemeinsam mit Hanseatic Help Spenden für die Ukraine sammeln. Foto: Hochbahn

Im Rahmen der Städtepartnerschaft Hamburg Kyiv – Pakt für Solidarität und Zukunft sammeln Duale Studentinnen und Studenten und Azubis der Hamburger Hochbahn AG in Kooperation mit Hanseatic Help Sachspenden für die Ukraine. Dazu wird ein entsprechend folierter Linienbus in den kommenden Monaten mehrere zentrale Anlaufpunkte in Hamburg ansteuern, damit die Hamburgerinnen und Hamburger auf kurzem Wege ihre Spenden abgeben können.

Erster Halt des Ukraine-Spendenbusses war am letzten Sonnabend, 28. Mai 2022, vor dem Hamburger Volksparkstadion. Hier steht der Bus vor dem Fußball-Benefizspiel zu Gunsten der Ukraine bereit. Im Vorfeld der Partie hat HSV-Gesellschafter AMPri bekannt gegeben, ein großes Hilfspaket mit Arbeitsschutz- und Hygiene-Produkten zusammenzustellen und Hilfsgüter im Wert von 100.000 Euro in die Ukraine zu transportieren.

Alle Hamburgerinnen und Hamburgern – egal ob sie im Anschluss das Benefizspiel besuchen oder extra kommen – sind herzlich willkommen mit ihren Spenden. Gesucht werden Woll- und Fleecedecken sowie Schlafsäcke, wie die Hochbahn in diesem Zusammenhang mitteilt. (Hochbahn/PM/Sr)

Teilen auf: