Ab 3. Dezember startet FlixBus mit Inlandslinien in den Niederlanden.

Ab 3. Dezember startet FlixBus mit Inlandslinien in den Niederlanden.

Der europaweite Angebotsausbau von FlixBus geht auch in den Herbst- und Wintermonaten weiter: Nach Inlandsverbindungen und dem Aufbau von Ländergesellschaften in Frankreich und Italien gründet der Marktführer für Fernbusverbindungen in Deutschland nun die FlixBus B.V. in den Niederlanden. Zusätzlich starten am 3. Dezember 2015 zahlreiche grüne Binnenverbindungen und bringen niederländische Fahrgäste dann nicht mehr nur wie bisher ins angrenzende Ausland, sondern auch zu derzeit neun Zielen innerhalb der Niederlande. Im kommenden Jahr wird das niederländische Netz weiter ausgebaut. FlixBus ist damit der erste Anbieter von nationalen Fernbuslinien in den Niederlanden. „Unsere neuen niederländischen Inlandsverbindungen sind erst der Anfang! 2016 werden wir alle großen Städte unseres Nachbarlands miteinander vernetzen. Ziel ist es, uns in Europa als der Marktführer unter den Fernbusanbietern zu etablieren. Der Start unserer ersten innerniederländischen Verbindungen ist dabei ein weiterer wichtiger Schritt.“, so André Schwämmlein, Geschäftsführer von FlixBus. Betrieben werden die niederländischen FlixBus-Verbindungen von der neugegründeten Ländergesellschaft FlixBus B.V. in Zusammenarbeit mit regionalen Buspartnern wie zum Beispiel Lanting Reizen aus Hoogeveen. Bereits seit 2012 ist das Kooperationsmodell zwischen Start-up und Mittelstand auf dem deutschen Fernbusmarkt erfolgreich und wird nun auch auf den Inlandsbetrieb in den Niederlanden übertragen. An Bord der niederländischen FlixBusse finden Fahrgäste den aus Deutschland gewohnten Komfort: Kostenloser Internetzugang über WLAN, Steckdosen und großzügige Sitzabstände werden zur Verfügung stehen. Auch rund um die Reise setzt FlixBus auf den aus Deutschland bekannten Service. So kann auch in den Niederlanden beispielsweise sowohl online als auch bei zahlreichen Reiseagenturpartnern gebucht werden, auch kostenlose Umbuchungen sind möglich. Darüber hinaus profitieren die niederländischen Kundinnen und Kunden vom großen internationalen Streckennetz von FlixBus, das inzwischen 45.000 Verbindungen zwischen 550 Halten in 16 Ländern umfasst. Zahlreiche direkte und viele Umsteigeverbindungen ins europäische Ausland sind von den Niederlanden aus buchbar. Das Foto zur Illustration dieser Meldung stammt vom niederländischen Bus-Spotter Bertie Willemsen, der auf seiner Website tausende Fotos von Omnibussen – nicht nur aus den Niederlanden – präsentiert. Für die Fotomontage hat Bertie Willemsen einen Setra S 431T in den Farben von FlixBus vor die bekannte Mühle von Venemans in Winterswijk gestellt.

Teilen auf: