Der Neoplan Cityliner kann auf 50 Jahre zurückblicken! Foto: Neoplan

Heute ist der Tag des Neoplan Cityliner. 50 Jahre jung ist der Reisebushochdecker. Ein Oldie? Mitnichten, heute ist der immer weiter entwickelte Cityliner aktueller denn je. Und wird so vielleicht auch mehr denn je seinem Ruf gerecht. Dem Cityliner wird schon durch die äußere Anmutung zu Recht unterstellt, dass er sparsamer fahre als Wettbewerber. Eine gute und richtig gestaltete aerodynamische Form verringert bekanntlich nicht nur den Kraftstoffverbrauch. Sie reduziert auch Fahrgeräusche und verhindert Verschmutzungen an der Außenfläche.

1971 präsentierte Neoplan auf der 20. Internationalen Omnibuswoche in Monaco den Cityliner, Europas erster Hochdecker. Der Cityliner ist in der Firmengeschichte von Neoplan ein bedeutender Meilenstein, noch heute ist unter dem Dach von MAN im Angebot und feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag – Glückwunsch! Meilenstein, Trendsetter, Evergreen – der erste Hochdecker bewegt in Monaco die Branche: Ein erhöhter Fahrgastraum (ohne störende Radkästen), ein tiefer gesetzter Fahrerplatz, eine Unterflurtoilette und eine Fahrerschlafkabine – was Neoplan auf die Räder stellte, wurde neidlos anerkannt.

Einen Paukenschlag gab es im Vorfeld der 58. IAA-Nutzfahrzeuge, denn da teilte MAN mit, dass man den Stuttgarter Bushersteller Gottlob Auwärter und dessen Marke Neoplan übernehmen werde. Und damit auch den Cityliner. Im gleichen Jahr legte Neoplan den Cityliner dann unter Führung von MAN als Klassiker auf Basis der Design-Ikone Starliner neu auf. In 20 Jahren MAN-Zugehörigkeit wurden an den Produktions-Standorten in Stuttgart, Pilsting, Plauen und heute in Ankara nahezu 3.000 Busse gebaut, das Modell wurde so zu einer tragenden Säule des Neoplan Produktportfolios.

Sascha Böhnke, Test- und Technikredakteur schreibt in der Ausgabe 10.2021 der Fachzeitschrift Omnibusrevue über den Neoplan Cityliner, “so aktuell wie nie zuvor”. Und: Der Neoplan erfreue sich durch seine hohe Ausgereiftheit. Kein Wunder also, das er sich bis heute gut 8.500 Mal verkauft hat. Dabei wurde die Baureihe stets dem aktuellen Stand der Technik angepasst, etwa 60 Prozent des Fahrzeuges seien seit 2006 erneuert worden. Nur die schicke Hülle blieb – abgesehen vom Spiegelersatzsystem – unverändert.

Der Cityliner von Neoplan ist ein Evergreen, viele gute Ideen haben bei anderen herstellern Einzug gehalten, auch nach 50 Jahren macht er immer noch eine gute Figur! Beim Coach Euro Test hat der Neoplan Cityliner schon mehrfach teilgenommen, die begehrte Auszeichung erhielt er bisher noch nicht. Für den Metroliner gab es 1990 die Trophäe, 1995 wurder der Metroshuttle 4114 ausgezeichnet, 2000 und 2006 erhielt der Starliner den Titel Coach of the Year. Und zum 50. Geburtstag hätte er den Titel doch echt verdient, wie Heinz Kiess, Leiter Produktmarketing Bus bei MAN Truck & Bus in einem Beitrag in den sozialen Medien postete. Der letzte Coach of the Year 2020 wurde der Lion’s Coach, wenn jetzt noch der Cityliner dazukommen würde, dann wäre das ganz sportlich gesehen ein Double – auch dazu würde man dann Glückwunsch sagen! (MAN/Neoplan/PM/omnibus.news/Sr)

 

 

 

 

 

Teilen auf: