Die Gläserne Wache im Maßstab 1/87. Foto: Rietze

Die Gläserne Wache im Maßstab 1/87. Foto: Rietze

Mit der aktuellen Auslieferung hat Rietze die so genannte Gläserne Wache der Krefelder Polizei in87-facher Verkleinerung und äußerst detaillierter Bedruckung ausgeliefert. 1985 wurde der MAN SL 200 bei der Krefelder Verkehrs-AG als Linienbus in Dienst gestellt, bevor er 1999 eine neue Aufgabe samt Lackierung, Blaulichtern und einem neuen Innenausbau erhielt. Im Heck ein Büro, in das sich Polizisten mit Krefelder Bürgern oder auch Mitarbeiter des Ordnungsdienstes zurückziehen konnten. Von der Anzeige bis hin zum Beratungsgespräch, Service für den Bürger wurde großgeschrieben. Ganz nah am Bürger, so das Ziel der Gläsernen Wache. Mit diesem Konzept hatte die Krefelder Polizei bundesweit eine Vorreiterrolle innen: Ob in der Drogenszene oder in der Stadt bei aggressiven Bettlern, die Anwesenheit von Polizei und Ordnungsamt gab den Bürgern an verschiedenen Orten ein sicheres Gefühl. Viele Städte übernahmen dieses Konzept, doch meistens kam ein Transporter zum Einsatz. Vor sieben Jahren dann das Aus für die Linienbus, der MAN musste verschrottet werden, tragende Teilen waren durchgerostet. Der Gläserne Wache auf Basis des MAN SL 200 ist ab sofort im gut sortierten Fachhandel und in Internetshops erhältlich, hier gibt es eine Übersicht von Fachgeschäften.

Teilen auf: