Anzeige



Der Setra S 415 H von postAuto wirbt für den Glacier-Express.

Der Setra S 415 H von postAuto wirbt für den Glacier-Express.

Martin Fischle von MF-Modellbau hat ein neues Sondermodell mit Vorbild Schweiz im Angebot: Der Setra S 415 H von Postauto, der großflächig für den Glacier Express wirbt. Der Glacier Express wird oft als der langsamste Schnellzug der Welt bezeichnet, weil er sich für die knapp 300 Kilometer von Zermatt nach St. Moritz über sieben Stunden Zeit lässt. Die Panorama-Waggons garantieren einen traumhaften Ausblick auf die Schweizer Alpen. Bei einer Fahrt mit dem Glacier Express ist der Weg das Ziel: Mehrere hundert Brücken und knapp 100 Tunnel sowie der 2.043 m hohe Oberalp-Pass gehören zur Strecke. Der Modellbus entspricht dem großen Vorbild, dass jetzt wieder die gelbe Postautofront besitzt. Nach Ende der Einsatzzeit für den Glacier-Express-Zubringerdienst  wurde die Frontbeschriftung entfernt und das Fahrzeug ist jetzt wieder im regulären Liniendienst im Einsatz. Ferner ist das Kennzeichen am Heck beim neuen Modell auch wieder an der richtigen stelle auf der Motorklappe, da der Fahrradträger, den der Bus im Sommer hatte, derzeit nicht montiert ist. Als Zielschild ist vorbildgerecht Lenzerheide aufgedruckt. Auch der Miniatur steht die großflächige Werbung gut, die neben dem stilisierten weißen Kreuz am Heck zwischen den Achsen den Schriftzug des Glacier Expresses samt Edelweiß zeigt. Der auf 300 Modellbusse limitierte Setra S 415 H ist detailliert mit allen Signets und Logos bedruckt, auch das Kennzeichen hat AWM zusammen mit zahlreichen Piktogrammen aufgedruckt. Martin Fischle hat das Sondermodell zusammen mit Marco Cappelletti von All Swiss Models bei AWM auflegen lassen und vertreibt es exklusiv in Deutschland. Die Setra MultiClass ist bei Postauto in St. Moritz und Davos stationiert. Postauto hat sich aus rein praktischen Gesichtspunkte für die steile Front entschieden: So bietet die gerade Frontscheibe dank großer Bugkuppel die Möglichkeit, eine linientypische Fahrtzielanlage in maximaler Größe einzubauen. Im Schweizer Postauto-Fuhrpark ist Setra seit 1976 eine feste Größe, im Jahr 2012 stellte Setra 12,2 Prozent aller 2.157 Postauto-Omnibusse. Mit 263 Fahrzeugen belegt Setra nach Mercedes-Benz (760) und MAN (442) einen stolzen 3. Platz. Der Modellbus ist ab sofort im Onlineshop von MF-Modellbau erhältlich.

Teilen auf: