Der MAN-Weihnachtsbus 2018. Foto: Rietze

In der Buswelt wird den Münchner oft nachgesagt, sie seien konservativ und traditionell. Das muss aber gar nichts Negatives sein, wie MAN jetzt beweist: Im achten Jahr hat MAN wieder einmal den bei Sammler und Busfans sehnsüchtig erwarteten Weihnachtsbus auflegen lassen. Alle Jahre wieder – auch für das Weihnachtsfest 2018 hat Rietze wieder den Schlitten gefertigt, wie ein Blick in den hauseigenen Onlineshop zeigt. Rechtzeitig zum Weihnachtsfest haben die Münchner damit ein passendes Geschenk parat. Wie im letzten Jahr fiel die Wahl wieder auf den Lion’sCoach L sein! Warum nicht auf den neuen Elektrobus Lion’s City E? Ein Blick auf die vielen Geschenke verrät die Lösung, die passen besser in den Gepäckraum eines Reisebusses, oder? Noch ist der Weihnachtsmann aber ganz entspannt, wie das auf den Modellbus aufgedruckte Motiv zeigt: Er liegt ganz auf dem Rücken zwischen den Geschenken und wartet auf das Verladen, bevor er mit seinen Rentieren losfährt – oder, nein, er nimmt diesmal bestimmt den schmucken Lion’s Coach… Wo (d)er sich genau befindet? In Rovaniemi, denn das ist die offizielle Heimatstadt des Weihnachtsmanns und damit wohl auch Parkplatz des Weihnachtsbusses. Er ist also am nördlichen Polarkreis zu finden und für 500.000 Besucher im Jahr die Attraktion schlechthin. Die ursprüngliche Heimat des Weihnachtsmanns liegt im geheimnisvollen Korvatunturi („Ohrenberg“) in Finnisch-Lappland. Da der genaue Ort ein Geheimnis ist, das nur einigen Auserwählten bekannt ist, hat er beschlossen, in Rovaniemi, der Hauptstadt Lapplands, 1985 ein Büro aufzumachen. Nicht dort, sondern ganz einfach im hauseigenen Onlineshop von MAN und bei Händlern vor Ort ist der neue Schlitten des Weihnachtsmannes ab sofort erhältlich. Und weil er international gefragt ist, ist die Botschaft eines frohen Weihnachtsfestes in acht Sprachen in weiß auf das Dach gedruckt worden…

Teilen auf: