Menno Kleingeld, Managing Director VDL Enabling Transport Solutions Max Weetzel, Max Aerts and Tim van Lohuizen, Team FAST Rémi Henkemans, Managing Director VDL Bus & Coach, Foto: VDL

Paul Cremers (Managing Director Staf Cars and Solmar Tours), Frank van Geel (Managing Director VDL Bus Modules), Ad Bruintjes (Managing Director Royal Coach Travel) and Willem van der Leegte (Executive Board VDL Groep). Foto: VDL

Der erste Doppeldecker der Futura-Baureihe wurde im April 2016 ausgeliefert. Foto: VDL

Der erste Doppeldecker der Futura-Baureihe wurde im April 2016 ausgeliefert. Foto: VDL

Am Freitag, den 15. April 2016, wurde der erste VDL Futura FDD2-Doppeldecker an RC Travel in Belgien geliefert. Ein Meilenstein für VDL Bus & Coach, aber auch für RC Travel, das an diesem Tag nicht nur den nagelneuen VDL Futura FDD2 in First-Class-Ausführung in Empfang nehmen konnte, sondern auch sein 15-jähriges Bestehen feierte. ‘‘Dieser Doppeldecker bietet so viel Komfort und wurde mit so viel Liebe zum Detail ausgestattet, dass ich sehr stolz bin, dass wir als treuer, 100-prozentiger VDL-Kunde die ersten sind, an die dieser Bus geliefert wird. Wir wollen es mit diesem Ultraluxus-Doppeldecker möglich machen, zu einem annehmbaren Preis mit Business-Class-Komfort zu reisen,’’ so Ad Bruintjes, Geschäftsführer von Royal Coach Travel. Der VDL Futura FDD2 ist der größte Reisebus im VDL Futura-Programm. Je nach Ausstattung bietet dieser Doppeldecker sowohl dem anspruchsvollen Urlaubsreisenden als auch dem Geschäftsreisenden im Intercity-Verkehr eine adäquate Beförderungslösung. Ein neu entwickelter Zwischenboden aus leichtem Sandwichmaterial ermöglicht eine großzügige Stehhöhe von 1,86 Meter im Unterdeck. Eine echte Innovation ist der erweiterte Blickwinkel für den Fahrer, der durch den schräg nach oben verlaufenden Zwischenboden bei der Frontscheibe entsteht. Das Ergebnis: ein großzügiges Raumgefühl und optimale Sicht. Aus dem Zusammenspiel von Leichtbaukomponenten und einem sparsamen Antriebsstrang ergeben sich für den Reisebusunternehmer finanzielle Vorteile. Das geringe Eigengewicht des Fahrzeugs macht es möglich, mehr Fahrgäste mitzunehmen; außerdem verbraucht ein leichtes Fahrzeug weniger Kraftstoff. Für den Reisebusunternehmer geht die Rechnung auf: mehr zahlende Fahrgäste plus geringere Kraftstoffkosten gleich mehr ‘Profit of Ownership’. Der Futura FDD2 für RC Travel ist als First Class Coach für luxuriöse Fernreisen mit Business- Class-Komfort ausgeführt. Außer dem Fahrer- und Beifahrersitz gibt es 48 Luxus-Sitzplätze für die Fahrgäste und zwei spezielle Hostess-Sitze. Der Bus verfügt auch über einen zusätzlichen Schlafplatz für die Hostess. Die ausgesprochen bequemen VDL Class 600-Sitze sind in einer großzügigen 2+1-Anordnung platziert. Jeder Sitzplatz hat einen 220-Volt- und einen USB- Anschluss. Über das Multimedia-System des Busses kann aus mehreren Musikprogrammen und wohl 50 verschiedenen Filmen gewählt werden. Und dank einer komplett mit allem Komfort eingerichteten Küche ist auch für Leib und Wohl des Fahrgastes gesorgt. Reisebusunternehmer RC Travel konzentriert sich vor allem auf das Segment der Luxus-Fernreisen. In der Sommersaison sind dies hauptsächlich Fahrten für Reiseanbieter Solmar Tours nach Spanien und Kroatien und in der Wintersaison Fahrten in verschiedene Wintersportorte. Der Fuhrpark besteht zu 100% aus VDL-Doppeldeckern, 4 in Royal-Class-Ausführung und der Neuzugang, der VDL Futura FDD2, in First-Class-Ausführung. Angefangen als Busfahrer bei RC (Royal Class) Travel hat Ad Bruintjes das Unternehmen 2001 übernommen und in RC (Royal Coach) Travel umbenannt. Der Fuhrpark bestand von Anfang an aus VDL-Doppeldeckern: vom Berkhof Excellence 2000 über den VDL Axial 100 und den VDL Synergy bis zum neuen VDL Futura FDD2.

Teilen auf: